Die Sache mit der Motivation

Louis de Lioncourt

Louis de Lioncourt

Louis de Lioncourt ist als Weiser der Triskele, als Weltenlenker und ehemaliger Schulleiter jedem bekannt.
Louis de Lioncourt

Letzte Artikel von Louis de Lioncourt (Alle anzeigen)

Seit Gründung Dol Morguls gibt es ein Thema, das immer wieder genannt wird und für das es scheinbar keine abschließende Aussage gibt. Alle scheinen es zu suchen, es zu erwarten oder es verloren zu haben. Die Rede ist von der Motivation.

Immer wenn es etwas Neues oder Aufregendes in Dol Morgul gab, hieß es, die Mitglieder wären wieder so motiviert und ach so aktiv. Zuletzt ist dieses nach der Eröffnung der Orden der Drachen geschehen. Die Leute waren aufgewühlt, es gab Diskussionen, Streit, Begeisterung, Teilnahme an den Wettbewerben und und und – nun da dies wieder etwas zurückgeht, hört man Geflüster, die Motivation würde wieder schwinden.

Wir, die wir schon seit Anbeginn dabei sind, können über solche Aussagen nur schwach Lächeln. Dol Morgul besteht nun schon seit über 10 Jahren und das prophezeite Absterben der Teilnahme wenn nicht gar das bevorstehende Aus lassen nach wie vor auf sich warten.

Sicherlich hatten wir die ein oder andere Flaute, werden sie immer wieder haben. Aber nach unserer Erfahrung definieren wir Motivation und Zusammenhalt der Gemeinschaft mittlerweile anders.
Sicherlich es ist schön, wenn die Arbeit und Zeit, die jemanden in ein neues Dol Projekt investiert hat, gewürdigt wird und viele Spaß daran finden. Aber von einem Projekt schließe ich persönlich nicht mehr auf das große Ganze.

Sicherlich gibt es immer mal wieder Mitglieder, die tatsächlich inaktiv werden oder uns verlassen, aber dafür kommen auch neue nach oder alte wieder zurück. Mehr als die Angebote die es in Dol gibt, ist hier wahrscheinlich das reale Leben und die im Alter schwindende Zeit ausschlag-gebend für das „Auseinander-leben“. Die die uns verlassen, weil es ihnen schlichtweg zu langweilig ist, waren auch nie richtig dabei.

Für mich ist Dol Morgul in erster Linie ein Zusammenschluss von Freunden und von Leuten mit denselben Interessen. Für mich geht es in erster Linie darum, Spaß mit anderen zu haben, die ähnlich fühlen und denken wie ich. Zu wissen, dass ich mich auf eine so große Gruppe wundervoller Menschen verlassen kann und die meisten davon als gute Freunde bezeichnen kann, die es auch dann noch sind, wenn sie mal einige Monate nicht auf der Seite oder im Chat vorbeigeschaut haben, ist für mich der primäre Hintergedanke an Dol.

Genauso wie der Chat natürlich dem Rollenspiel dient, ist er doch in erster Linie das einfachste Tool um sich mit den Freunden und Gleichgesinnten auszutauschen. Die Seite ist demnach für mich nur das i-Tüpfelchen auf dem ganzen, das unserem Spielen und Denken und kreativen Gestalten ein Rahmen verleiht.
Trotz dieser unterschwelligen Liebesbekenntnis, bin ich voller Hoffnung, dass unsere Gemeinschaft noch lange weiter bestehen wird und freue mich über jeden, der sich an unseren Projekten beteiligt.

von Louis de Lioncourt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.