Der Hüter der Bücher

Ceridwen
Letzte Artikel von Ceridwen (Alle anzeigen)

Sind euch vor kurzem Geschichten eingefallen, an die ihr euch nicht mehr erinnern konntet? Ist euch die Lieblingsgeschichte aus eurer Kindheit in den Sinn gekommen, deren Existenz euch bis letzte Woche nicht mehr bewusst war?

Wenn Bücher in euren Regalen aufgetaucht sind, die vor kurzem mit Sicherheit noch nicht dort waren, habt ihr einer mutigen Gruppe an Schülern und Freunden der Schule zu danken, die sich nicht nur in eine andere, unbekannte Welt wagten, sondern auch einem älteren Herrn zu seinem wohlverdienten Ruhestand verhalfen und dadurch unsere geliebten (oder gehassten) Geschichten retten konnten.

Doch beginnen wir am Anfang.

Der eine oder andere mag sich erinnern, dass vor ein paar Monaten Zettel mit seltsamen Zeichen in Zimmern und Häusern erschienen (siehe unten). Diese führten nach einigem Rätseln und durch die Hilfe der in der Bibliothek heimischen Herrin der Wünsche in die „Welt der Geschichten“. Dort, in einem einsamen Turm, lebte der „Hüter der Bücher“, der ursprünglich den Hilferuf in Form dieser geheimnisvollen Nachrichten aussandte.

Aus seiner Bibliothek wurden Geschichten gestohlen, was dafür sorgte, dass jene Geschichten auch aus den bekannten und unbekannten Welten verschwanden und sich niemand mehr an ihre Existenz erinnern konnte.

Durch Nachforschungen fanden die Schüler jedoch heraus, dass es sich bei den Dieben keineswegs um andere Personen handelte, sondern um den Hüter selbst. Alter und Einsamkeit ließen den Hüter krank werden und im Zuge dieser Krankheit entfernte er selbst diese Geschichten, ohne sich hinterher an die Tat erinnern zu können.

Die Suche nach einem Nachfolger gestaltete sich schwierig, bis ein Freiwilliger vortrat, der bisher jedoch ungenannt bleiben möchte, und den bisherigen Hüter der Bücher aus seiner Pflicht erlöste und seinen Platz einnahm.

Wenn ihr also das nächste Mal eine Geschichte lest, denkt vielleicht an den Hüter der Bücher, der darauf achtet, dass ihr diese Geschichte überhaupt lesen könnt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.