Kekse und Cookies sind hier heiß begehrt! Mit der Nutzung unserer Webseite stimmt ihr der Verwendung und Speicherung von Cookies zu. Mehr dazu...
Ok!
Navigation

Bibliothek

Vampirkunde für Fortgeschrittene

von Xaros Xerxes Holaya II

Herzlich Willkommen zum Studium der Vampire

Dieses hier ist der Nebenkurs, dieses sehr sehr umfangreichen Faches. Wir werden hier gänzlich andere Themen behandeln als in dem Standartunterricht. In der ersten Stunde werde ich aber unser "Vorwissen" das die Schüler Dol Morguls haben noch einmal kurz zusammenfassen. Wenn Euch die Themen näher interessieren empfehle ich Euch in der Bibliothek umzusehen. Dort gibt es viele interessante Texte, die Euren Wissensdurst sicherlich befriedigen werden.

Wir richten uns im Unterricht nach der Philosophie von "Feder und Schwert" also möchte ich von anderen auch vielleicht guten Philosphien, wie Anne Rice, Buffy etc nichts hören. Man muss sich eben auf eine Art von Vampiren festlegen.

Grundsätzlich gehen wir davon aus das alle Vampire von Kain abstammen. Sicherlich kennt ihr die Geschichte aus der Bibel. Wenn nicht, lest ruhig einmal diese Geschichte in der alten Fassung. Das Kain Abel opferte nachdem seine Opfer immer und immer wieder abgewiesen wurden, und Abels angenommen.

Kain wurde verstoßen und sollte in Nod leben, einer kargen Wüste. Und traf dort auf Lilith. Lilith war Adams erste Frau. Sie war sinnlich und erotisch wollte sich Adam aber in keinster Weise über sich herrschen lassen. Sie war verflucht als eine Art Dämonin oder finsterer Engel jeden Tag hunderte von Kindern zu gebären und wieder selber zu vernichten. Die zwei verstoßenen fanden zusammen. Gerüchten zufolge sollen sie sich geliebt haben, und Kain der verdammt war in alle Ewigkeit in der Dunkelheit zu wandeln und zu leiden, bekam die Kraft sich Nachfahren zu erschaffen. Durch sein verfluchtes Blut.

Kain ist also die 1. Generation
Die Zweite bestand aus Irad dem Starken, Enoch dem Weisen und Zillah der Schönen.
Ihre Kinder, die der dritten Generation angehörten sind die Stammväter der einzelnen Clane, sie sind die Vosinntflutlichen und ruhen. Bis zu der Gehenna, an dem sie alle ihre Nachkommen zerstören werden. Alle nachfolgenden Kainiten versuchen diese zu überstehen und sich dagegen zu wappnen, haben aber unterschiedliche Grundideen wie sie verschont werden könnten.

Die Vierte Generation sind immer noch übermächtig stark aber das Blut verliert von Generation zu Generation an Kraft.
In der 15. Generation soll der Fluch so schwach sein das diese Vampire kaum mehr Kräfte haben, aber auch am Tage herumwandeln können. Das diese Vampire existieren ist aber nur ein Gerücht.

Vampire haben besondere Eigenschaften die man "Disziplinen" nennt

Auspex Damit ist die überdeutliche Wahrnehmung der Umwelt gemeint. Diese Disziplin ist so bekannt das viele Romanautoren sie abwandeln und benutzen. Kainiten hören, sehen und riechen eben viel intensiver.

Beherrschung Das ein Vampir einen Sterblichen sagen kann was er zu tun hat, das ist auf Tätigkeiten bezogen. Ansonsten lest mal bei Präsens weiter.

Geschwindigkeit Muss ich dazu noch viel sagen? Kennt ihr Matrix? Schnell genug Kugeln auszuweichen und du kannst lässig fahrende Autos einholen wenn du das kannst. Je nachdem wie schnell man wird, so schnell das man nicht mehr gesehen wird.

Präsenz Das ist das manipulieren von Gefühlen. Wenn ein Kainit das beherrscht wirkt er immer unheimlich erhaben, selbst wenn er es gerade nicht praktiziert.

Seelenstärke Das erlaubt einen Vampir große Verletzungen zu ertragen. Sie können sogar Sonnenlicht oder Feuer ertragen aber meistens nur für wenige Sekunden. Viele die die Sehnsucht nach der Sonne treibt werden darin immer und immer Stärker. Ist in Kampfesdingen sehr sehr praktisch.

Stärke Auch eine Eigenschaft auf die Sterbliche Buchautoren unheimlich stehen. Selbst Anfänger und zierliche Frauen verfügen über mehr Kraft als ein Sterblicher je erlangen kann.

Tierhaftigkeit Tierhaftigkeit ist schön, man kann mit Tieren kommunizieren.

Verdunkelung Das berühmte heraustreten aus einem Schatten

Die meisten Vampire halten sich an die Traditionen . Diese hat die Grundlegenden Regeln des Zusammenlebens der Vampire geregelt:
Die Maskerade Du darfst niemandem sagen, dass du ein Vampir bist, es sei denn, er ist selbst ein Vampir.
Die Domäne Wer sich in deiner Domäne aufhält, muß sich nach deinem Wort richten.
Die Nachkommenschaft Wenn du ohne die Einwilligung deiner Ahnen Nachkommen zeugst, sollen du und dein Nachkomme verfolgt und vernichtet werden.
Die Rechenschaft Solange dein Kind nicht für sich allein verantwortlich ist, trägst du die Schuld für seine Sünden.
Die Gastfreundschaft Wenn du eine fremde Domäne besuchst, stelle dich dem Herrschenden vor. Ohne seine Anerkennung bist du nichts.
6. Die Vernichtung Du darfst niemanden deiner Art vernichten und nur deinen Ahnen dürfen die Blutjagd ausrufen.
Ich denke mit diesem Wissen sind sie gut vorbereitet um die folgenden Stunden zu bearbeiten. Wir werden uns NICHT mit den Einzelnen Clanen beschäftigen sondern mit dem Leben der Vampire im Laufe der Zeit

Als Hausaufgabe können sie die Bibliothek durchstöbern auf der Suche nach mehr Wissen über die Vampire, ihre Entstehung etc. Auf eine schöne Studienzeit XXH

~*~

Die Vampire und die Zeit

Sicherlich können sich alle vorstellen worum es in etwa gehen wird. Sicherlich ist ihnen allen der Begriff "Altersstarrsinn" bekannt. Das man sich schwer mir neuen Begebenheiten anfreunden kann.
Nun stellen Sie sich vor sie haben keinen 70 oder 80 jährigen vor sich. Denn das sind für die meisten Vampire beinahe Kinder. Sondern jemanden "mittleren" Alters, der vielleicht 500 Jahre alt ist.

Tun wir mal so als wären wir sensibel. In welcher Welt ist so ein Vampir aufgewachsen?
1508.
Das war als die Bauern in Deutschland langsam begriffen wie sehr sie ausgenutzt werden.
Es gab Fürsten die frei über ihre Untertanen bestimmten. Es gab nette Regeln das ein Fürst sich alles nehmen konnte was er wollte. Zum Beispiel bei jeder Braut die Hochzeitsnacht. So konnte man nur hoffen das der Fürst schwul oder impotent war, oder die Braut eher "innere Werte" besaß.
Raubüberfälle und Gewaltverbrechen waren ziemlich alltäglich, Selbstjustiz durchaus normal.

Spinnen wir das weiter. Auch wenn einige Clane nur Fürsten bekehren, wählen die meisten Vampire ihre Kinder doch nach Talent und Aussehen. Bauern wurden also eher in weniger eleganten Blutbädern leergetrunken. Wenn doch mal einer gefiel wurde er meistens nicht wie in ideologischen Filmen dargestellt gefragt sondern einfach mal erschaffen.

Zu der Zeit (erinnert euch 15irgendwas) gab es schon Gerüchte über dunkle Schatten, die Nachts anderen das Blut aussaugten. Ketzer wurden schon in der frühen Antike verfolgt, und irgendwie zählten die Vampire, oder Kainiten, dank ihres Fluches dazu. Die wenigsten Kainskinder, Vampire oder wie man sie auch nennt, glauben noch an Gott. Die Einen verlieren ihren Glauben ganz, denn welcher Gott würde soetwas zulassen.

Die Anderen glauben an die Legende Kains, und daran das Gott willkürlich einige bevorzugt und andere verdammt. Und damit grausam und ungerecht ist, denn immerhin sind sie selber verdammt, weil sie einem absolut veralteten Fluch zum Opfer gefallen sind.

Das mag sicherlich grausam für sie sein.
Neuerschaffen gibt es oft zwei Kategorien, solche die anfangen zu leiden weil sie Menschen töten. Doch die meisten tun sich nicht solche Charaktere nicht an. Also vergessen sie ihren Glauben an "Interview mit einem Vampir". Die meisten freuen sich. Oft vorher dem Leben und seinen Umständen gegenüber machtlos gewesen, nutzen sie diese nun schamlos aus. Einige verlieren mit der Zeit ihre moralischen Bedenken, und schwelgen nahezu in ihrer beinahe unendlichen Macht.
Im Vergleich zu älteren Vampiren ähneln sie kleinen, grausam "verspielten" Welpen.
Deshalb nennen auch viele Vampire ihre Zöglinge liebevoll spottend so.
Überraschend selten töten Vampire ihre eigenen Neuschöpfungen, da sie viel zu viel Spaß haben, denen dabei zuzusehen wie sie anständige Vampire werden.

Nun noch ein Apell an viele romantische Seelen unter euch.
Die Wahrscheinlichkeit das sich ein Vampir unsterblich in euch verliebt, ist noch viel geringer als einen Jackpot im Lotto zu knacken.
Also wenn ihr Nachts am Fenster einen Vampir seht, er wird euch nicht sanft umarmen und euch am Leben lassen, sich aus Liebe weigern euch zu einem Vampir zu machen und später Eurem eigenen Drängen nachgeben und es doch tun. Entweder denkt er sich "toll wie Überraschungsei, Spannung Spiel und Schokolade" und nutzt eure Verzückung um sich eine Weile von seinem Schicksal abzulenken. Vielleicht denkt er sich wenn ihr blutleer seit "Schade drum"
Er wird euch aber wahrscheinlich nicht erschaffen. Wenn er euch liebt, gibt es meistens eine Gefährtin oder ähnliches die dann dafür sorgt das du auf jeden Fall tot bist und bleibst.

An alle Werwolf x Vampirfans.
Diese Rassen können sich in den allermeisten Ideologien nicht wirklich leiden. Im Gegenteil ein mir gut bekannter Halbwerwolf meinte, selbst er könnte Vampire nicht wirklich leiden. Sie würden nach Tod und Verwesung riechen. Was so ziemlich das Gegenteil von Werwölfen ist. In denen das Leben beinahe barbarisch heftig pulsiert.

Also wenn war es ein Verkehr der nicht im gegenseitigen Einverständnis war, und hinterher sollte noch jemand sterben, aber aus irgendwelchen Gründen kam es nicht dazu.
Aber denkt daran das Vampire eigentlich nicht Zeugungsfähig sind, und es ein Mann gewesen sein muss, der höchstens 3 Wochen tot war. Das die Frau von einem Werwolf schwanger war und dann erschaffen wurde.... rechnet euch die Chancen einfach aus.

Nunja kommen wir zurück zu dem wundervollen Thema Zeit.
Viele Vampire haben ein Problem mit der rennenden Zeit.
Ihr kennt das sicherlich alle. Als ihr Kinder wart, wie lang war da ein Wochenende.
Wielange dauerte es bis zum Geburtstag, oder bis Weihnachten?
Und wie ist es heute?
Alles das immer wiederkehrt verliert seinen Reiz. Das seltene, außergewöhnliche, behält seinen Reiz. Und was in ihrem alltäglichen Leben ist schon faszinierend?
Das ist vermutlich der Grund warum viele Vampire lange in Starre gehen, und auch der Grund warum viele Kainiten ob der Sinnlosigkeit aller Existenz den Verstand verlieren.

Hausaufgabe: Was bewegt Euch? Wäret ihr gerne ein Vampir? Wenn ja, warum? Wie stellt ihr euch dies vor? (Realitätsabweichungen werden nicht mit Punkteabzug bestraft träumt ruhig)