Kekse und Cookies sind hier heiß begehrt! Mit der Nutzung unserer Webseite stimmt ihr der Verwendung und Speicherung von Cookies zu. Mehr dazu...
Ok!
Navigation

Bibliothek

Die Macht der Wahrsagerei

von Louis de Lioncourt

Ich weiß, dass viele junge Menschen heutzutage dieses Thema nicht allzu ernst nehmen und alles bloß für Spielereien oder Einbildung halten... das mag wohl in vielen Fällen stimmen, besonders wenn man mit den falschen Einstellungen an die Sache heran geht, doch ich versichere euch, dass JEDER Mensch übersinnliche Fähigkeiten hat, die ihm beim Deuten helfen. Ihr wisst es wahrscheinlich selber nicht. Viele Menschen wissen dies nicht.. Sie haben verlernt, auf ihr Innerstes und ihre Instinkte zu hören.
Also brauchen sie einen Wahrsager, der ihnen hilft, sich wieder daran zu erinnern, in diesem Falle mich.

Kommen wir nun speziell zum Wahrsagen. Seit es Menschen gibt, haben sie versucht, einen Einblick in die Zukunft zu erhalten oder Unbekanntes zu ergründen, dabei gibt es dafür die unterschiedlichsten Methoden.
Einige dieser Methoden, die ich im weiteren Verlauf des Buches ansprechen will, sind:

Tarot
Runen
Lesen aus kristallkugeln
Handlesen
Deuten der Sterne
Deuten mit Hilfe von Eingeweiden, Knochen, Steinen, und anderen
sich zurauchen und auf Eingebung warten
Tee- oder Kaffeesatz lesen


Das Ziel all dieser Methoden ist es, mit übernatürlichen Kräften zu kommunizieren, und damit meine ich nicht unbedingt die Geister eurer Vorfahren, sondern das, was tief in euch drin ist. Die Instinkte, die ich oben bereits angesprochen habe.

Zunächst möchte ich mit einem Experiment beginnen.

Auf einem Tisch ist ein Kreidekreis eingezeichnet, genau 30 cm Durchmesser. In der Mitte des Kreises habe ich zwei Würfel platziert. Wir wollen mit diesen beiden Würfeln arbeiten und euch so eure sehnlichsten Fragen beantworten.
Wie bei den meißten Methoden der Wahrsagerei müsst, nein dürft ihr die Frage nicht verraten. Konzentriert euch innerlich darauf.

Was wir jetzt vorhaben, nennt sich Astragalomantie. Es ist eine Form des Wahrsagens, bei der mit 2, manchmal auch 3 Würfeln gearbeitet wird. Dabei eignen sich 2 besser für spezielle Fragen und diese Form ist für Einsteiger auch einfacher. Es gibt jedoch einige Regeln!

So dürfen die Würfel nicht außerhalb des Kreises fallen. Geschieht dies, wird es als böses Omen gedeutet. Sollte der seltene Fall eintreten, dass beide Würfel aufeinander liegen bleiben, so muss derjenige, der gewürfelt hat, "ein Geschenk ablehnen", jedoch ist die Einhaltung der letzten Regel meiner Meinung nach Glaubenssache.
Zudem könnt ihr bei dieser Methode auch Fragen stellen, die nicht unbedingt mit ja oder nein beantwortet werden müssen.

Wie für jede Methode des Wahrsagens gibt es natürlich auch hier eine Art Schablone, die euch die Bedeutung zeigt:

1= positive Antwort
2 = negative Antwort
3 = du solltest dich in Acht nehmen, aber es geht trotzdem alles gut
4 = du solltest reichlich über die Frage nachdenken und ihr viel Aufmerksamkeit schenken, ehe du etwas unternimmst
5 = du wirst bei der Beantwortung deiner Frage viel Glück haben
6 = ein Hinweis dafür, dass du bedenkenlos mit deinem Vorhaben fortfahren kannst
7 = du solltest vertrauen
8 = habe Geduld und warte, bis deine Zeit gekommen ist
9= ein starkes Ja
10 = weisen darauf hin, dass die Situation zweifelhaft ist
11 = könntest du als Tadel verstehen.. die Frage oder das Problem scheint unsinnig
12 = nichts von dem, wonach du die Würfeln fragst, wird eintreten

Versucht diese Methode selber und deutet eure Antwort.


Nun wollen wir uns mit dem Bleiigießen beschäftigen. Einige von euch, vor allem die, die unter Menschen aufgewachsen sind, werden diese Technik bestimmt schon kennen. Unter Muggeln ist es nämlich ein Brauch, zu Silvester dieser Tätigkeit nachzugehen. Sie wollen damit wohl spaßeshalber - und in bereits angeheitertem Zustand - herausfinden, was sie im neuen Jahr erwartet und so die Zeit bis zum Feuerwerk rauszögern. Ob das bei Zauberern auch gemacht wird, hängt wohl von der Familie ab.
Auch das Bleigießen war bereits zur Zeit der Antike weit verbreitet und wird bis heute praktiziert, wie wir sehen.

Man geht dabei wie folgt vor:
Nehmt einen Löffel und gebt ein Stück blei darauf. Erhitzt diesen über einer Kerzenflamme. Achtet dabei aber darauf, dass der Löffel sich unten nicht allzu schwarz färbt und dass ihr die Kerze nicht umstößt. Vorher solltet ihr ein Gefäß mit kaltem Wasser vorbereitet haben, dass ihr neben euch stehen habt.
Sobald das Blei im Löffel vollständig geschmolzen ist, kippt ihr den Inhalt schnell in das Gefäß. Durch das kalte Wasser verhärtet sich das Blei und kann nach kurzer Zeit bereits aus dem Wasser geholt werden.

Jetzt haltet ihr die entstandene Figur gegen eine helle, glatte Oberfläche, zum Beispiel eine weiße Wand, und lasst Licht darauf scheinen. Nun müsst ihr nur noch den Schatten deuten. Es gibt für viele verschiedene Figuren auch verschiedene Bedeutungen.
Hier einige Beispiele:

* Anker - Hilfe in der Not,
* Ball - Glück rollt heran,
* Beil - Enttäuschung in der Liebe,
* Blume, Blumen - neue Freundschaft,
* Bock - Erwartung einer Erbschaft,
* Brille - Weisheit, hohes Alter,
* Dreieck - finanzielle Verbesserung,
* Fisch - Glück,
* Flasche - fröhliche Zeit,
* Glocke, Glocken oder Ei - frohe Nachricht, Ankündigung einer Geburt,
* Herz - sich verlieben,
* Hut - gute Nachrichten,
* Kreuz, Kreuze - Tod,
* Kuchen - ein Fest steht bevor,
* Kuh - Heilung,
* Leiter - Beförderung,
* Maus - heimliche Liebe, sparsam sein,
* Ringe und Kränze - Hochzeit,
* Schere - eine wichtige Entscheidung steht an,
* Schiff, Schiffe, Flugzeug, Flugzeuge oder Rakete, Raketen - Urlaubsreise, Reise ins Ungewisse,
* Schlange - andere sind neidisch auf dich,
* Spinne - das Glück hängt am seidenen Faden
* Stern, Sterne - Glück,
* zerbrochene Ringe - Trennung

Ihr könnt euch aber auch getroßt auf euer Unterbewusstsein und die Assoziationen und Ideen verlassen, die euch beim Betrachten des Schattens kommen.


Als nächste Methode habe ich mir das Teesatzlesen ausgesucht. Einige Magier meinen zwar, dass man aus Kaffesatz mehr erkennen würde, aber das ist uns noch nicht ganz so wichtig. Ihr sollt erst mal die Grundformen kennenlernen und spielerisch mit ihnen umgehen.

Es gibt viele verschiedene Arten und Techniken. Zum Beispiel genügt es einigen schon, wenn man die Tasse ein wenig schwenkt und sie dann einem Partner zum Deuten reicht, aber dies halte ich für sinnlos. Auch meinen einige das Umrühren mit dem Finger würde Wunder bewiirken... Dies ist jedoch jedem selbst überlassen.

Sobald ihr den Tee ausgetrunken habt, dreht ihr eure Tasse genau 3 Mal auf der Untertasse. Dabei solltet ihr euch besonders konzentrieren. Bei der dritten Umdrehung stülpt ihr die Tasse um. Nachdemm ihr dies gemacht habt, legt ihr einen Silberlöffel auf den Kopf der Tasse. Der Löffel sorgt dafür, dass der Teesatz schneller erkaltet und zudem soll er die bösen Kräfte von dem Teesatz lösen.
Wichtig hierbei ist, dass ihr mit dem Rücken zum Licht sitzt und wenn ihr die Tasse gleich wieder umdreht, solltet ihr als erstes in die Mitte schauen, da sich dort das eigentliche Symbol auftut. Wenn ihr alles richtig gemacht habt, sollten die Reste nun am Boden der Tasse kleben und ein Bild ergeben.
Für dieses gebe ich euch die Bedeutung:

- TIERE -

Delfin: Sehr gutes Zeichen.
Pferd: Symbol für Vornehmheit
Vogel: Eine Nachricht ist auf dem Weg.
Fisch: Gute Finanzen.
Affe: Vorsicht!
Raubtiere: Symbol für Eifer und Durchsetzungswillen.


- MENSCHEN -

Frauen: Wenn sich weibliche Figuren im Kaffeesatz andeuten, steht es fürs Lästern
Männer: Ein Mann, so will es die Vereinigung türkischer Kaffeesatzleseexperten, steht für Geld.


- PFLANZEN -

Pflanzen stehen für Schicksalhaftigkeit, Kismet und Herzensangelegenheiten jeder Art
Kamille: Verliebtheit
Kleeblatt: Liebe
Rose: romantisch


- GEGENSTäNDE -

Gebäude: Immobilienkauf
Fahrendes Auto : Umziehen in eine andere Stadt
Kühlschrank: Deutet auf eine eisige Stimmung im Hause
Waschmaschine: Die Vorgänge im privat leben werden komplizierter
Ofen: Tja, was schon! Es wird heiß zugehen!


Dies sind nur einige Bedeutungen. Im Laufe der Zeit kamen von ettlichen mehr oder weniger talentierten Zauberern und Muggeln unendlich viele Bedeutungen, sodass es schwer fällt, die eigentliche, ursprüngliche Bedeutung herauszufinden. Nun, wie auch das Bleigießen ist Teesatzlesen eine Methode, die eher zur Belustigung angewand wird und der ein erfahrener Magier nicht allzu sehr vertrauen sollte, auch wenn es Magier gibt, die darauf schwören. Des Weiteren könnte man noch erwähnen, dass der Wahrsager Thomas Tamponelli im 17. Jahrhundert als erster diese Methode erwähnte, aber das wird euch wohl weniger interessieren.

Wusstet ihr, dass es über das Teesatzlesen, oder besser Kaffeesatzlesen sogar ein Sprichwort gibt?
"Das hast du wohl im Kaffeesatz gelesen!"

~*~

Unser Thema in diesem Kapitel wird die Berechnung verschiedener Zahlen, Dinge und Daten sein, mit denen ihr einen Blick in die Zukunft werfen werdet. Dafür werden wir die verschiedensten Techniken verwenden, Runen, Karten, Knochen... doch beginnen wollen wir mit Zahlen, genau genommen mit der Numerologie!
Da dies mein persönliches Lieblingsthema ist, werdet ihr mir den Spaß sicher gönnen.

Einige von euch haben diese Technick sicher schon an anderen Orten gelernt, ich will versuchen, es etwas interessanter zu gestalten. Diese Muggelzeitung namens "Wachturm" habe ich vor einigen Jahren zu fassen gekriegt. In dem Bericht geht es um unser Thema, wie sollte es auch anders sein.
Am Beispiel des Angriffes auf das World Trade Center in New York im Jahre 2001, will dieser Artikel dartellen, wie sich die Numerologie auf das alltägliche Leben auswirkt:

Euch wird wohl bekannt sein, dass der Terrorangriff in der Welt der Muggel am 11.9.2001 stattfand. Dass "911" die Notrufnummer der Gegend dort ist, werden einige auch wissen. Numerologen aus der ganzen Welt haben sich zusammengesetzt und weitere, äußerst interessante, Zahlenkombinationen zusammengesetzt.
Dabei solltet ihr wissen, dass die Zahl "11" in der Welt der Numerologie als Meisterzahl angesehen wird. Warum das so ist, erzähle ich euch, wenn wir tiefer in der Materie sind.

* Die Tragödie ereignete sich am 11.9. ... 1+1+9=11
* Der 11. September war der 254. Tag des Jahres... 2+5+4=11
* Das Flugzeug, das den Nordturm traf, hatte die Flugnummer 11
* Bei diesem Flug waren 92 Menschen an Bard... 9+2=11
* An Bord des Flugzeugs, das in den Südturm einschlug, befanden sich 65 Menschen... 6+5=11
* Die Zwillingstürme ähneln der Zahl 11.
* Der englische Name "New York City" besteht aus 11 Buchstaben.


Bloßer Zufall? An den Haaren herbeigezogen? Nennt es, wie ihr wollt, aber an diesem Artikel merkt man, um was es bei der Numerologie geht:

Zahlen, Zahlenkombinationen, Quersummen und Daten werden bestimmte Bedeutungen zugeordnet, die Auskunft über das Temperament, die Persönlichkeit und die Eigenschaften eines Menschen oder eines Ereignisses geben.

Nach diesem recht anschaulichen Beispiel für den Einsatz, oder besser das Vorkommen dieses Phänomens, solltet ihr wissen, dass man sowas auch im alltäglichen Leben entdecken und einsetzen kann.
Heute will ich ein wenig auf die Geschichte eingehen, genauer gesagt, zurück ins antike Griechenland zu Pythagoras von Samos.

Einige von euch werden den Herren, der um 570 v. Chr. in Griechenland lebte, als Mathematiker und Begründer des "Satz des Pythagoras" kennen. Er lehrte eine Phylosophie, die bis heute gilt, nämlich dass alle Dinge auf Zahlenmuster beruhen.

Klingt verwirrend, ist es aber nicht: Früher gaben die Menschen allen Zahlen eine Bedeutung und so schlussfolgerte Pythagoras, dass alles mit Zahlen begriffen, und so auch gedeutet werden konnte. Dies nannte er die "Ordnung und Proportion des Universums".

Seit diesen Tagen werden mit Zahlen Voraussagungen gemacht, Träume gedeutet, usw. Dieses Verfahren wurde auf der ganzen Welt angewandt, jedoch waren es die jüdischen Kabbalisten, die das "gematria", ein Zahlensystem speziell fr diese Deutungen, entwickelten.
Es sah in etwa so aus:



Heute verwendet man solch eine Tabelle:



Ziel des nächsten Abschnittes soll sein, eure Persönlichkeit sowie euer Umfeld mit Hilfe von Zahlen zu berechnen. Dafür habe ich euch folgendes System vorgegeben:

1 2 3 4 5 6 7 8 9
A B C D E F G H I
J K L M N O P Q R
S T U V W X Y Z

Bei diesem System werden drei Zahlen herausgearbeitet - Die Charakterzahl, die Gesellschaftszahl und die Gefühlszahl. Das Ergebnis wird anhand einer Reihe festgelegter Bedeutungen interpretiert.

Schreibt nun euren Namen auf und ordnet den Buchstaben die Zahlen aus der Tabelle zu und rechnet sie zusammen. Für mein Beispiel nehme ich Nicholas Flamel, den ihr sicher als den Erschaffer des Steines der Weisen kennt.

N I C O L A S F L A M E L
5 9 3 6 3 1 1 6 3 1 4 5 3 = 50


Ist die Endsumme höher als 9, muss sie zusammengezählt werden, um sie auf eine einzelne Ziffer zu reduzieren. 5 + 0 = 5 Das Ergebnis ist die Charakterzahl, die Auskunft über eure Persönlichkeit gibt.

Die nächste Zahl, die hergeleitet wird, ist die Gefühlszahl, die sich auf dein inneres Leben bezieht. Sie ist die reduzierte Zahl aller Vokale in dem Namen.

N I C O L A S F L A M E L
9 6 1 1 5 = 22 = 4


Die dritte Zahl ist die Gemeinschaftszahl, die für die äussere Persönlichkeit, das Gesicht, steht. Die Gesellschaftszahl ergiebt sich aus den Konsonanten.

N I C O L A S F L A M E L
5 3 3 1 6 3 4 3 = 28 = 10 = 1


Ich schreibe euch nun die Bedeutung der einzelnen Zahlen auf. Deuten müsst ihr dann selber.


Die Bedeutung der Zahlen:

* Individualist
* unabhängig, konzentriert, entschlossen
* es fällt ihm schwer, mit anderen zusammen zu arbeiten
* nehmen ungern Befehle entgegen
* egozentrisch, dominant, egoistisch

Eins:
Zwei: * Interaktion, zweiseitige Kommunikation, Zusammenarbeit, *Gleichgewicht, gute Vorstellungskraft, kreativ, nett
* launisch, befangen, in sich gekehrt
* Frieden, Harmonie, Loyalität

Drei: * Vollständigkeit, Ganzheit
* Talent, Energie, Humor, Geselligkeit
* unkonzentriert, schnell beleidigt, wohlhabend

Vier: * Stabilität, Festigkeit, mag praktische harte Arbeit
* zuverlässig, bodenständig, gut organisiert
* berechenbar, stur, misstrauisch
* Logik und Vernunft

Fünf: * Instabilität, Ungleichgewicht, Unsicherheit
* Abenteuerlustig, energiegeladen, risikobereit
* extrovertiert, lernen gerne
* eitel, hitzig, ungeduldig

Sechs: * Harmonie, Freundschaft, Familienleben
* Loyal, zuverlässig, liebevoll
* schwatzhaftig und selbstgefällig

Sieben: * scharfsinnig, gescheit, nimmt gern Herausforderungen an
* ernst, gelehrtenhaft, an Mystischem interessiert
* pessimistisch, sarkastisch

Acht: * erfolgreich
* praktisch, ehrgeizig, engagiert, fleißig
* eifersüchtig, gierig, machthungrig

Neun: * hilfsbereit

* fest entschlossen, arbeiten unermüdlich
* arogant, eitel

~*~

Ich habe mir für dieses Kapitel etwas ganz besonderes überlegt. Wir werden uns mit einer etwas anderen Wahrsagerei beschäftigen. Planmäßig wäre jetzt Tarot dran.. aber das will ich so weit aufschieben, wie möglich. Nun, wir wollen uns ein Medinzinbeutelchen - Jish - genannt, herstellen, dass einen Schutz bilden soll.

Diese Beutel werden entweder um den Hals oder am Gürtel getragen. In ihnen sollten Teile aus dem Tier-, Pflanzen, - und Mineralienreich stecken. Bei den Tieren kann es sich um Abbildungen, Knochen, Fell oder kleine skulpturen Handeln. Farbige Stofffetzen unterstützen die magische Kraft des Beutels. Persönliche Zugaben wie Haare oder Fingernägel verstärken die talismanische Wirkung.

Ihr werdet euch jetzt vielleicht fragen, was das mit Wahrsagerei zu tun hat? Nun... eigentlich nichts. Aber es istja immer wichtig, auch mal über den eigenen Tellerrand hinweg zu schauen, nicht wahr?

Da das Beutelchen etwas sehr persönliches ist, könnt ihr natürlich reintun, was ihr wollt. Die einzige Regel ist, dass für Vollkommenheit die drei Bereiche beachtet werden müssen - Tier, Pflanze und Mineralie. Ihr könnt das ganze zudem noch mit Runen verstärken.

Hier findet ihr noch ein paar Listen mit den Angaben:

Farben:

Vertrauen
Visionen
Gleichgewicht
Wachstum
Treue
Weisheit


Pfllanzen:

Apfel - Leidenschaft
Eukalyptus - Gleichgewicht
Jasmin - Vertrauen
Lavendel - Kraft
Pinie - Erfrischung
Rosmarin - Gemütsbelebung
Salbei - Reinigung
Wacholder - Konzentration
Zeder - Beruhigung

Tiere:

Bär - Familie, Schutz der Familie und Jugend
Biber - Fleiß
Büffel - Wohlstand, Fülle
Coyote - Gleichgewicht, Harmonie, Ausgewogenheit
Eidechse - Bewegung, Hartnäckigkeit, Durchhaltevermögen
Falke - Zuhörer, Beobachter
Fuchs - Schlauheit, überlebenskünstler
Hase - Wachsamkeit, Schnelligkeit
Hirsch - Zusammenspiel von Körper und Seele, Gesundheit
Pferd - Ermutigung, Kraft
Rabe - Magier
Wolf - Pfadfinder, er weist dir den richtigen Weg

Mineralien:

Achat - Mut
Ambra - Romanze
Bergkristall - Klarheit
Hämatit - Visionen
Jaspis - Wohlergehen
Obsidian - Schutz
Tigerauge - Mut
Türkis - Heilung

Mein Beutelchen besteht aus einem Bergristall, einem üschel Coyotenhaar, der Figur einer Eidechse aus Tigerauge und ein paar Eukalyptusblättchen.


Wie ihr vielleicht sehen könnt, wird unser nächstes Thema das Wahrsagen aus Kristallen und Mineralien sein. Nein, das ist falsch... Wahrsagen ansich kann man nur aus Kristallen, sowas nennt man dann Kristallomantie oder auch Kristallsehen.
Vielleicht ist euch aufgefallen, dass alle bisherigen Wahrsagemethoden gleich klangen. Nun, das 'mantie' am Ende der Bezeichnung weist auf das Wahrsagen hin. So könnt ihr euch bei einem neuen Begriff schnell zusammenreimen, um was es geht. Aber das nur nebenbei..

Jetzt fragt ihr euch, warum wir auch über Mineralien sprechen, wenn man doch nur aus Kristallen lesen kann? Nun, da wir in der letzten Stunde auch Mineralien in unser Medizinbeutelchen gesteckt haben, ist anzunehmen, dass auch diese eine magische Kraft besitzen. Und abgesehen davon... ist es dem Menschen möglich, mit allen möglichen und unmöglichen Dingen wahrzusagen.. mit mehr oder weniger Erfolg.

Nun denn, wir haben bereits folgende Deutungen:

Achat Mut
Ambra Romanze
Bergkristall Klarheit
Hämatit Visionen
Jaspis Wohlergehen
Obsidian Schutz
Tigerauge Mut
Türkis Heilung
Lapislazuli - symbolisiert den Himmel, Weitblick
- heilt Fieber und Melancholie
Saphir - Treue
- himmlische Attribute: Wahrheit, Schicksal, Unschuld
Amethyst - Mäßigung, Seelenfrieden, Demut
- Frömmigkeit, Verzicht
Rubin - Königtum, Würde, Hingabe
- Unverwundbarkeit
Diamant - Unbesiegbarkeit
- Aufrichtigkeit
Smaragd - Liebe
- Fruchtbarkeit, Frühling
Topas - Reinheit
Achat - Wohlbefinden, Vitalität
- Schutz
Jade - Reinheit, Vollkommenheit
- Unsterblichkeit, ewige Liebe
Blutstein - Frieden
- Verständnis Jetzt wäre noch gut zu wissen, was man damit anfangen kann, nicht wahr?

Nun... Wie gesagt, diese Mineralien sind nicht unbedingt zum Wahrsagen geeignet, aber ihr könnt euch zum Beispiel einen Stein aussuchen, den ihr bei euch tragt, um die richtige Wirkung zu erzielen. Ich beispielsweise trage ein Armkettchen mit einem Stückchen Bergkristall bei mir, damit mein Blick immer auf das Wesentliche fixiert bleibt und mein Bewusstsein klar bleibt.

~*~

Weiter geht es hier mit dem Kristallsehen. Ja ich weiß, ihr denkt jetzt sicher alle an alte Hexen, die in ihrem Kämmerlein vor einer Kristallkugel sitzen. Aber das ist noch lange nicht alles, was diesen Bereich ausmacht.

Zu erst einmal die Frage - Was ist Kristallsehen überhaupt?
Kristallsehen, oder auch Kristallomanti, ist ein Sammelbegriff für alle Formen des Wahrsagens durch Schauen auf eine reflektierende Oberfläche. Dies soll zu einem "Sehen" mit dem geistigen Auge führen und eure hellseherischen Fähigkeiten schulen. Durch diese Methode werden Intuition und Empfänglichkeit für das übernatürliche gestärkt und ausgebildet.

Das Kristallsehen reicht bis zu den ältesten Zivilisationen zurück, wo die Menschen wahrscheinlich in heiligen Flüssen oder Seen gelesen haben. Egal ob Atzteken, ägypter, Griechen, Araber oder Römer - sie alle praktizierten diese Methode und sie hat sich bis heute gehalten. Grund dafür ist wohl, dass ihr für diese Methode keine teure Ausrüstung braucht, sie nicht viel Platz einnimmt und in der Durchführung auch wesentlich einfacher ist. Lediglich übung und Hingabe wird von euch gefordert.

Gut, aber wie funktioniert das alles? Nun, meiner Meinung nach gehört das Kristallsehen einerseits zu den einfachsten, andererseits zu den schwersten Methoden. In der Durchführung ist es so simpel wie selten etwas: ihr sucht euch einen reflektierenden Gegenstand, ob Kristall, Wasser, Spiegel, aber auch alltägliche Gegenstände wie Waffen, Schmuck, Kessel oder polierte Fingernägel, und schaut hinein. Dort zeigt sich euch dann, je nach Erfahrung und Empfänglichkeit, schlicht und ergreifend die Zukunft. Das Schwierige daran ist, die Schatten und Lichter in dem Objekt zu deuten, und überhaupt erst zu bemerken, aber dazu kommen wir gleich.

Ich will kurz auf die drei wichtigsten Objekte eingehen:

Flüssigkeiten - auch Hydromantie genannt
Alles, was ihr hierfür benötigt, ist ein mit Flüssigkeit gefülltes Gefäß. Ich habe euch hinten jeweils eine Schüssel mit Wasser bereit gestellt. Ihr könnt auch öl ober Schlamm benutzen, aber mit Wasser funktioniert es am besten. Färbt das wasser oder die schüssel schwarz, damit ihr die Bilder darin besser sehen könnt.

Spiegel - auch als Katoptromantie bekannt
Ihr benötigt einen Spiegel, wobei Form und Material unwichtig sind. Diese findet ihr rechts von euch. Die Spiegel müsst ihr irgendwo hinstellen oder hängen, sie sollten nicht waagerecht liegen bleiben, da das eure Wahrnehmung behindert. Wichtig hierbei ist, dass ihr den Spiegel, wie auch alle anderen Gegenstände der Kristallomanti nicht herumliegen lasst!! Wenn ihr fertig seid, hüllt die Gegenstände in ein großes schwarzes Tuch und verwahrt sie sicher in einer Truhe.

Kristalle
Der eigentliche Namensgeber dieser Wahrsagemethode. Kristalle werden als Medium gehandhabt, da sie bekanntlicherweise Kräfte und Energien beherbergen. Dies unterstützt natürlich auch das Sehen durch Kristallkugeln. Die wohl berühmteste "Kristallkugel" ist das Palantiri. Saruman war beispielsweise ein Magier, der solch eine vollkommene Kugel benutzte. Für den Anfänger reicht jedoch eine einfache Kugel aus Glas, oder, wer es etwas edler will: eine Kugel aus Acryll.



Die Methode an sich ist ebenso simpel.. Ihr wählt euch einen ruhigen Platz und macht es euch dort so bequem, dass ihr problemlos in die Kugel schauen könnt, ohne euch zu verrenken. Das Licht sollte nicht zu hell sein, am besten nutzt ihr nur einige Kerzen und das Mondlicht. Räucherwerk oder beruhigende Musik kann verwenden, wer will.
Nun müsst ihr "nur noch" eure Gedanken von allem überflüssigen befreien. Rechnet dafür ruhig 5 - 10 Minuten ein. Ihr könnt aber auch den Gedankenzauber verwenden. Nun schaut ihr in euren Gegenstand und lasst euch von ihm leiten.


Wir haben nun alle Methoden des Wahrsagens, die jeder kennen sollte, im Groben durch. Was fehlt noch? Nun?
Ja genau... die Karten fehlen.. Ich muss gestehen, ich habe mich lange um das Thema rumgedrückt.. wohl einfach aus dem Grund, dass ich es in meiner eigenen Schulzeit schon so ermüdend fand.
Versteht mich nicht falsch, es ist bestimmt nicht langweilig oder uninteressant, ganz und garnicht, aber leider ist diese Methode mit viel Lernen verbunden, wenn man es ernst nimmt. Jede Karte hat ihre eigene Bedeutung, und wenn knapp 50 Karten zusammenkommen, ist das alles andere als toll.

Aber ich will euch ja nicht abschrecken. Wir fangen ganz klein an: Mit den Spielkarten, die ihr sicher schon kennt.



Unsere heutigen Spielkarten haben sich aus dem Tarot entwickelt. Doch wo diese herkommen, ist bis heute ein Rätsel. Die Geschichte der Tarotkarten lässt sich etwa bis ins 14. Jahrhundert zurückverfolgen. Seit dieser Zeit werden sie auch zum Wahrsagen benutzt und haben bis heute nicht an Gewicht verloren. Daraus wird jeder schließen können, dass die Karten wesentlich mehr sind, als ein Gesellschafstspiel :) Doch merkt euch: selbst Spielkarten haben symbolische Bedeutung. Es ist sogar leichter, in einem normalen Kartenspiel zu lesen, als die Tarotkarten zu befragen. Das liegt zum einen schon an der Anzahl der Karten. Besteht ein normales Kartenspiel aus 32 bzw. 52 Karten, besitzt die große Arkana des Tarot 78 Karten. Aber dazu kommen wir im nächsten Jahr.
Diese 52 Karten haben im Ganzen schon symbolische Kraft. 52. Das Jahr besteht aus 52 Wochen, die 4 Farben (Kreuz, Karo, Pik, Herz) knn man den 4 Jahreszeiten zuordnen, oder auch den 4 Elementen, die 13 Karten einer jeden Farbe werden den 13 Mondmonaten entgegengesetzt, oder der Anzahl der Wochen in einem Vierteljahr. Die 12 Hofkarten (das As wird ausgeschlossen) stehen für die 12 Monate des Kalenders und den 12 Tierkreiszeichen. Alles bloß Zufall? Entscheidet selbst :)

Im Grunde kann man sagen, dass das Kartenlesen eure Beobachtungsgabe, Intuition und eure hellseherischen Fähigkeiten fördert.

Kommen wir nun zu den einzelnen Karten:

Karo finanzielle Angelegenheiten, Prestige, Einfluss
Herz Gefühle, Liebesverhältnisse und Zuneigungen
Kreuz praktische Vorhaben, geschäftliche Interessen
Pik Probleme, Hindernisse, Herausforderungen

Jede dieser vier "Farben" besteht aus 13 Karten, 3 Hof- oder Figurenkarten (Bube, Dame, König) und 10 Augenkarten (2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10, As). In einem reduzierten Spiel fallen die Augenkarten 2 bis 6 weg. Diese Hofkarten repräsentieren die Menschen oder ihre Gedanken, wobei die Augenkarten sich auf aktuelle Situationen, Ereignisse und Möglichkeiten beziehen.
Ich weiß, das ist ganz schön viel auf einen Schlag, aber keine Sorge. Ich werde euch nicht zwingen, die Bedeutungen auswendig zu lernen. Wenn ihr euch näher damit beschäftigt, werdet ihr das Grundgerüst von alleine lernen. Zudem solltet ihr wissen, dass es noch einige andere Faktoren gibt, denen ihr Achtung schenken solltet: Die Position der Karte, ihre Situation, aber auch die Verfassung und der Charakter der Person, die euch um Rat bittet, ist ausschlaggebend für eure Deutung.
Ein kleines Beispiel: Ein Mann, dessen Unternehmen am Rande des Ruins steht und der finanziell am Ende ist, könnte äußerst negativ darauf reagieren, wenn eine Karte ihm auch noch das Ende seiner Liebesbeziehung anzeigt. Ihr müsst es dann so drehen, dass es zwar noch der Deutung entspricht, aber... netter klimgt *lächel*

Im nächsten Abschnitt kümmern wir uns um die Bedeutungen der einzelnen Karten, aber jetzt möchte ich euch noch die Kundenkarte nahelegen.
Die Kundenkarte, auch Segnifikator genannt, wird für jeden Ratsuchenden vor dem Legen der Karten gewählt. Diese Karte repräsentiert den Fragesteller und soll dem Deuter helfen, sich innerhalb des Legesystems auf di Person zu konzentrieren. Die Kundenkarte wird aus den insgesamt 12 Figurenkarten gewählt, wobei entscheidend ist, welche Karte dem Alter, dem Geschlecht und den physischen und charakterlichen Eigenschaften am ehesten entspricht.

Karo helle Haut, helle Haare, helle Augen

selbstsicher, weltklug
Herz braune Haare, rosige Haut, blaue oder graue Augen

freundlich, sympatisch
Kreuz dunkelbraune oder rote Haare, dunkler teint, dunkle Augen

aktiv, energiegeladen
Pik sehr helle Haut, dunkles Haar, dunkle Augen

machtvoll, einflussreich, stark


Fahren wir fort mit den Spielkarten. Da wir nun das Drumherum kennen, müssen wir uns nun mit den Bedeutungen der einzelnen Karten befassen. Ich will diesmal nicht lange herum reden, also fangen wir gleich an:

Vorher muss ich euch jedoch noch sagen, dass keine Karte vollkommen gut oder schlecht ist. Wie auch bei der Magie gibt es kein weiß oder schwarz. Die Wirkung ist also abhängig von dem Deuter, der Interpretation und der Situation. Die Karten enthalten lediglich Potential für positive oder negative Reaktionen. So hat der Kartendeuter die Verantwortung, Informationen zu präsentieren, ohne damit unnötig Leiden, Sorgen oder ängste zu verursachen.

Kreuz
König ein gütiger und hilfsbereiter Freundoder Ratgeber, vertrauenswürdig und loyal,verhält sich im Geschäftsleben integer
Dame warmherzig, enge Freundin, hat beste Absichten, spendet Trost, ggibt Rat
Bube zuverlässiger Freund, unbedeutender ärger sollte ignoriert werden
10 Glück, günstige Entwicklung, gleicht schlechte Einflüsse aus, erfolgreiche Reisen, unerwarteter Geldgewinn
9 finanzieller Gewinn, unerwartete Gelegenheit, Problöeme im geschäftlichen Bereich, Warnung
8 Freunde gewinnen, neue Verbindungen
7 Reichtum und Erfolg, Rat soll gesucht werden, Besorgnisse und Verzögerungen, die nicht unüberwindbar sind
6 Erfolgskarte, Erfolg im Geschäft und Partnerschaften, Veränderungen im Freundeskreis
5 gesellige zusammenkünfte wirken sich positiv aus, Freundschaften pflegen, Neues sollte gewagt werden
4 Freunde können unerwartet untreu werden, Enttäuschungen, Verlust durch Unerwartetes, Verrat, Täuschung
3 neue Beziehungen, Ehe, neue Emotionen nach einer Trennung, partnerschaftlich und glücklich
2 Veränderung, Ungewißheit, Druck
As finanzieller Zugewinn, Ruhm, öffentliche Anerkennung


Karo
König vielbeschäftigter Mann, gefährlicher Rivale, großer Ehrgeiz
Dame selbstsichere Frau, eine Bedrohung, eifersüchtige Rivalin, Konfrontationen sollten vermieden werden
Bube angenehmer junger Mann, Nachrichtenüberbringer, warnt vor Unehrlichkeit und Unbedachtsamkeit
10 unerwartete Begegnung, Romanze, gesunder Menschenverstand, Vorsicht
9 neue Möglichkeiten, Veränderung des Wohnsitzes und der Beziehung möglich
8 unerwartete Geldeinnahmen, Amüsement
7 feindselige Kritik droht, Vorsicht bei Risiken, überraschende Neuigkeit
6 Chance einer neuen Partnerschaft, Versöhnung
5 erfolgreiche Geschäfte, dauerhafte Freundschaften, familiäres Glück
4 wichtige Veränderungen, verbesserte Situation
3 Schwierigkeiten in der Beziehung, nicht kooperative Mitmenschen
2 eine neue Liebesbeziehung weckt Mißgunst, Veränderungen
As sehr erfreuliche Nachrichten, unerwartete Geschenke


Herz
König einflussreicher Mann, neigt zu vorschnellem Urteil
Dame liebevolle und liebenswürdige Frau, warnt vor Rivalen
Bube Absichten müssen den benachbarten Karten entnommen werden, zufällige Begegnung, wichtige Nachricht
10 gutes Geschick, Glück, Erfolg bei überraschungen, neutralisiert alle benachbarten ungünstigen Karten und verstärkt günstige Aussagen
9 Wunschkarte, überwindbare Hindernisse, Streitigkeiten lösen sich
8 Romantische Affäre, Vergnügen, unerwarteter Besuch

7 Zufriedenheit, Vorsicht um die Situation beizubehalten, Beteiligter erweist sich als unzuverlässlich
6 gute Nachrichten, unerwartetes Glück, Großzügigkeit wird ausgenutzt
5 Gereiztheit, Wunsch nach Veränderung in der Lebensweise
4 Veränderungen im Beruf und der Lebensweise
3 Mangel an Weisheit führt zu Schwierigkeiten, Entscheidungen sollten verschoben werden, Vorsicht
2 verspricht Reichtum und Erfolg, leichte Verzögerungen
As häusliches Glück hängt von den benachbarten Karten ab


Pik
König reifer Mann, ehrgeizig und nachtragend, verlässlich, guter Ratgeber
Dame starker Charakter, unabhängig, selbstsicher, praktisch, sehr direkt
Bube gütiger Charakter, tendiert zur Faulheit, Fehlen von Bedachtsamkeit
10 Sorgen und Schwierigkeiten, Verlust eines geliebten Menschen durch Eifersucht oder Mangel an Verständnis, Schwierigkeiten bald überwunden
9 enttäuschende Nachrichten, Depressionen, Energien aufsparen und überanstrengungen vermeiden
8 leichtsinnige Aktivitäten vermeiden, auf Enttäuschungen gefasst machen
7 geringfügige Schwierigkeiten und Verzögerungen, Bilanz ziehen, was wirklich wichtig ist
6 trotz Rückschlägen zahlt sich Ausdauer aus, zu erwartende Verbesserungen
5 Prüfungen, glückliche und erfolgreiche Zukunft
4 Geschäftliche Probleme zu erwarten, Rat eines Experten sollte eingerufen werden, anfällig für Schwierigkeiten
3 Partnerschaften drohen zu zerbrechen, Verbindungen leiden unter Einmischen Dritter
2 Ende einer Phase und Beginn einer neuen, Veränderung, Verbesserung
As Warnung, Spannungen treten an die Oberfläche, gedankenloses Handeln oder Reden sollte verhindert werden


Wäre das geschafft... Nun noch ein paar Ratschläge meinerseits.
Lasst euch nicht entmutigen, wenn es nicht gleich klappt. Wie auch bei den anderen Methoden werden sich eure seherischen Fähigkeiten erst mit der Zeit entwickeln. Ihr könnt dies steigern, indem ihr eure Karten immer bei euch tragt, sie oft in den Händen haltet und sie nur für das Kartenlesen benutzt. So werden sie bald eure Energien annehmen und ihr werdet besser mit ihnen umgehen können.

Die Möglichkeiten, die Spielkarten zum Wahrsagen zu benutzen, sind beinahe unbegrenzt. In der nächsten Stunde beschäftigen wir uns mit den Legesystemen und werden auch einige anwenden, dann werdet ihr sehen, wovon ich rede. Dennoch muss der Kartenleger in der Lage sein, die Karten auf allen Ebenen zu deuten. Das heißt, eine Karte steht z.B. nicht nur dafür, dass man eine mögliche Ehefrau im nächsten Urlaub findet, sondern auch dafür, dass man neues ausprobieren muss, um andere Menschen kennen zu lernen. Aber auch dies werdet ihr mit der Zeit lernen, da bin ich sicher.

Nun, da wir über die einzelnen Karten bescheid wissen und erfahren haben, worauf es ankommt, können wir uns mit dem eigentlichen Legen befassen.

Zunächst müssen die Karten für die Deutung ausgewählt und ausgelegt werden. Dies könnt ihr natürlich machen, wie ihr wollt, die traditionelle Methode ist aber von mir empfohlen. Zunächst müsst ihr für euren Tischnachbarn die Karten mischen und sie so von vergangenen Einflüssen befreien. Diese Neutralisierung müsst ihr nach jedem Deuten durchführen! Legt die Karten nun auf den Tisch.

Nun wird die Kundenkarte herausgenommen, die sich der "Kunde" zuvor ausgesucht hat. Ihr legt sie am besten offen zur Seite. Der Ratsuchende mischt nun selber die Karten und konzentriert sich dabei auf seine Frage. Sobald er fertig ist, teilt er den Stapel in drei Päckchen undlegt sie mit dem bild nach unten auf den Tisch.

Der Deuter legt anschließend den ersten Stapel auf den zweiten und dann den dritten auf die beiden. Nun schiebt den Kartenstapel wie einen Fächer auseinander, sodass alle Karten auf dem Tisch liegen. Aus diesen wählt der Kunde nun die benötigte Anzahl an Karten. Wir brauchen für unser System 9 Karten. Ihr dürft die Reihenfolge der gezogenen Karten nicht verändern! Das alles muss von beiden mit der Linken Hand gemacht werden, da sie dem Herzen am nähesten ist.

Die überflüssigen Karten werden nun entfernt. Wenn ihr fertig seid, gebt ihr die Kundenkarte an den Ratsuchenden, der sie dann zwischen die 9 gewählten Karten schiebt.

Nun müsst ihr euch für ein angemessenes Legeschema entscheiden. Jeder Magier, der von sich überzeugt ist, hat sein eigenes Schema, von demher gibt es also auch eine große Auswahl. Das Schema sollte euren Anforderungen am besten entsprechen. Wollt ihr zum Beispiel etwas über eure finanzielle Lage wissen, wäre es sinnlos, ein Liebesorakel zu legen.

Wir wollen heute ein magisches Quadrat legen. Es ist eines der einfachsten Systeme, durch das man sehr viele Informationen erhällt. Legt die Kundenkarte in die Mitte des Tisches. Die gewählten 9 Karten verteilt ihr nun in drei Reihen von je drei Karten, wie meine Skizze an der Tafel -> Die zuletzt gezogene Karte (9) wird über die Kundenkarte in der Mitte gelegt.


1 2 3
4 9 5
6 7 8

Die Karten werden wie folgt gedeutet:

1 - Persönlichkeit und innere Situation
2 - äußere Einflüsse und unerwartete Faktoren
3 - Umwelteinflüsse: Freunde, Familie
4 - Hoffnungen und ängste des Ratsuchenden
5 - Möglichkeiten, Herausforderungen
6 - Bestrebungen des Ratsuchenden
7 - Negative und hinderliche Faktoren
8 - Positive und hilfreiche Faktoren
9 - Initiative, Möglichkeiten, Potential


Die Karten werden zudem auch als Reihen gedeutet:

obere Waagerechte - vorherrschende Atmosphäre
mittlere Waagerechte - derzeitige Situation und Einstellung des Ratsuchenden
untere Waagerechte - zukünftige Möglichkeiten


linke Senkrechte - drei Charaktereigenschaften des Ratsuchenden
mittlere Senkrechte - wichtige Faktoren, die vor Entscheidungen beachtet werden müssen
rechte Senkrechte - günstiges Ergebnis bei richtiger Entscheidung


Der Schlüssel zu dem ganzen ist die Karte in der Mitte, die das Potential des Kunden darstellt und sich auf alle anderen Fragen bezieht.

Kreuz 8 Kreuz Bube Herz 10
Pik König Kreuz König Pik 7
Karo 8 Herz 2 Karo Dame


~*~

Nachdem wir im letzten Kapitel mit gewöhnlichen Spielkarten einen Blick in die Zukunft bzw. in den Charakter unserer Mitmenschen gewagt haben, wollen wir uns nun mit der Welt des Tarot befassen.

Aber was ist Tarot überhaupt?
Tarot oder früher auch tarok genannt, war ein Glücksspiel aus Italien. Die ersten Karten stammen wohl aus dem 15. Jahrhundert, eine genaue Angabe kann aber nicht gemacht werden. Anders als die normal üblichen Spielkarten sind die Tarotkarten ursprünglich aber auch zum Wahrsagen verwendet worden und werden es noch immer. Wenn ein Laie über Wahrsagen redet, denkt er meist gleich an Tarotkarten, sie sind sozusagen ein Statussymbol für jeden Wahrsager. Auch die Vorstellung, besonders Zigeuner würden sich damit beschäftigen, stimmt den geschichtlichen Nachforschungen nach. So haben sie wahrscheinlich auch Ende des 14. Jahrhunderts die Karten aus Indien nach Europa gebracht.

Mittlerweile gibt es viele verschiedene Taotkarten-Sets wie z.B. von A. Crowley oder dem Set des "Order of the Golden Dawn" von A.E. Waite. Ich werde mich in den nächsten Stunden auf dieses Rider-Waite-Tarot beziehen, das meines Erachtens nach am weitesten Verbreitet ist. Das R-Waite- Tarot besteht aus insgesamt 78 Karten. Davon gehören 22 der großen Arkana und 56 der kleinen Arkana an. Ihr fragt euch jetzt, warum die große weniger Karten hat, als die kleine? Nun, das liegt an der Bedeutung der Karten. Die 22 Karten der großen Arkana sind alle unterschiedlich und haben eine eigene Bedeutung. Bei der kleinen Arkana gibt es 4 Farben (Stäbe, Münzen, schwerter, Kelche), die an die Farben aus dem Spielkartendeck erinnern. Sie sind für meine Deutungsart nicht von Belangen, desshalb werden wir sie auch nicht brauchen.



Das Wort "Arkana" stammt von dem griechischen arcanum und bedeutet "Geheimnis".Um diese Geheimnisse zu lösen müssen die Symbole, Zahlen und Namen der Karten beachtet werden. Nur wenn man sie als Ganzes sieht, erkennt man ihre wahre Aussage.
Damit wären wir auch schon bei der nächsten Frage:

Wozu?
Ja, was sollen wir den Karen eigentlich entehmen?
Nun, das Tarot wird nicht umsonst als mächtigstes Werkzeug der Wahrsagerei angesehen. Mit ihm könnt ihr nicht nur Charaktereigenschaften eures Gegenübers, seine Denkweise und Gefühle erspüren, sondern auch in die Vergangenheit, Zukunft und tiefer in die Gegenwart sehen. Die Karten reden zu euch und beantworten euch jede Frage, ihr müsst nur gut zuhören.
Diese Art des Wahrsagens erklärt sich wie auch das Pendeln durch das Unterbewusstsein. Das heißt, im Grunde wisst ihr die Antwort auf eure Frage bereits, ihr braucht aber die Karten, um diese aus dem Unterbewusstsein zu locken. Zum Tarotkartenlegen gehört der Mut, der unbewussten Wirklichkeit entgegenzutreten.

Eine keine übung, um mit den Karten vertraut zu werden - die Tageskarte:
Zieht möglichst täglich eine Karte aus der großen arkana und versucht diese für euren Tag zu deuten. Entweder wie ihr den Tag erleben werdet (morgens) oder wie ihr ihn empfunden habt (abends). Ihr könnt sie nicht deuten? Kein Problem - versucht einfach die Namen, Bilder und Symbole zu assoziieren und überlegt euch, was sie aussagen sollen.

Wir wollen uns nun mit den ersten 11 Karten der großen Arkana beschäftigen.
Ich zeige euch kurz und knapp die wichtigsten Informationen zu jeder Karte. Das heißt, ihr Aussehen, die Symbolik und die Deutungsmöglichkeiten. Dabei dürft ihr aber nicht vergessen, dass die Karte euch nur einen Hinweis gibt und keine ausführliche Beschreibung.

Dann wollen wir mal:

Bild Name Aussehen Symbolik Deutung
00 - Der Narr Ein junger Mann schreitet sorglos am Rand einer Klippe entlang, in der Hand eine Rose, einen Beutel geschultert und begleitet von einem quirrligen Hund. - kindliche Unschuld
- Lust am Leben
- Wahrheit
- Weisheit
- kindliche Unschuld
- Vertrauen
- bildet den Anfang und das Ende - Vertraue auf eine höhere / göttliche Führung
- eins mit sich und der Natur
- eigene Wege gehen
- zu sich selbst stehen
- ohne Zwänge leben
- frei von ängsten und Sorgen
01 - Der Magier Ein junger Mann hält ein Zepter in die Luft und ddeutet mit der anderen Hand zu Boden. Das Unendlichkeitssymbol schwebt über seinem Kopf, vor ihm liegen die vier Elemente des Tarot auf einem Tisch. - verspielt und ideenreich
- Kreativität
- Weisheit
- Unabhängigkeit
- individuelle Vollkommenheit - individuelle Gestaltung des Schicksals
- auf die eigenen Fähigkeiten beziehen
- auf eigene Wünsche und Bedürfnisse achten
- Möglichkeiten ausschöpfen
02 - Die Hohe- priesterin Eine junge Frau sitzt in weißblaue Gewänder gehüllt zwischen zwei Säulen, Alpha und Omega, dem Anfang und dem Ende. Sie trägt die Krone der Isis und hält eine Schriftrolle. Zu ihren Füßen liegt eine goldene Mondsichel. - Verkörperung der Mondgöttin Isis
- Wiedergeburt und Erneuerung
- Auferstehung, Leben
- weibliche Seele - Kräfte, die über den Tod hinausgehen
- Intuition, Wissen
- vertrauen auf eigene Gefühle
- innere Stimme verstehen lernen
- Vertrauen auf die Weisheit des Lebens
03 - Die Herrscherin Eine Frau sitzt umringt von Pflanzen auf weichen Kissen und hält ein Zepter in die Luft. Auf ihrem Kopf trägt sie eine Sternenkrone. Ein Wappen mit dem Symbol der Weiblichkeit liegt zu ihren Füßen. - Sinnlichkeit, Lebensfreude, Fruchtbarkeit
- liebende Mutter - Schönheit und Leben bewahren und geben
- fruchtbare Ideen
- Verbindung von Herz und Verstand
04 - Der Herrscher Mit den königlichen Symbolen sitzt der Herrscher in unnahbaren Pose auf einem Steinernen Thron mit Widderköpfen. - Kriegerische Führung
- Feuer
- Herrscher aber auch gütiger Kaiser - Macht: Güte / Machtmissbrauch
- Verwirklichung, Umsetzung
- Warnung vor engstirnigem und selbstgefälligem Verhalten
- Tatsachen durch Handeln schaffen
- selbstsicheres Handeln
05 - Der Hierophant Ein junger Papst sitzt auf einem erhöhten Thron und hält seine Hand segnend in die Höhe. Zwei Säulen, sowie zwei Priester umgeben ihn. - Lehrer der heiligen Riten
- Mysterium
- Rosen der Liebe und Lilien der Reinheit
- Körper, Geist, Seele - Religion, Spiritualität
- uraltes Wissen, mythische Geheimnisse
- Ausdruck der Spiritualität
- Leben der eigenen Werte
- Realisieren der eigenen Träume
06 - Die Liebenden Vor einer hell leuchtenden Sonne breitet ein Engel mit flammendem Haar seine Arme und Schwingen über einer Frau und einem Mann aus, die vor dem Baum der Erkenntnis und vor einem Baum mit 12 Flammen stehen. - Adam und Eva im Paradies
- Liebe und Erkenntnis
- Licht und Spiritualität - Liebe lehrt Verstehen
- Selbsterkenntnis durch Hilfe des anderen
- Freiheit und Unabhängigkeit trotz Bindung
07 - Der Wagen Eine schwarze und eine weiße Sphinx ligen vor dem stabilen Wagen, dessen Dach mit Sternen behangen ist. Darin steht ein Mann mit Monden und Sternen auf seiner Rüstung. - Gut und Böse
- Gegensätze
- Triumph - helle und dunkle Kräfte in uns nutzen
- Ausgeglichenheit
- Gefühle vereint mit Mut
08 - Kraft Eine Frau im weißen Kleid mit Blumen geschmückt bändigt einen Löwen. über dem Kopf der Frau schwebt das Unendlichkeitssymbol. - weibliche Kraft statt roher Gewalt
- animalische Stärke
- Sexualität
- Lebensfreude - Durchsetzungs- vermögen trotz geringer physischer Kraft
- Ruhe und Sicherheit
- Zuversicht, ohne Zweifel
- Vereinigung mit dem wilden Tier im Inneren
09 - Der Eremit Vor grauem Hintergrund steht ein graubärtiger Mann in dunkle Gewänder gehüllt und blickt zu Boden. In seinen Händen hällt er einen Stab und eine Lampe, in der ein Stern leuchtet. - Einsiedler, Einzelgänger
- Erkenntnis
- Sicherheit
- Insichgekehrtsein - das eigene Innere reflektieren
- im Inneren finden sich Antworten
- Kraft aus der Selbstbesinnung schöpfen
10 - Rad des Schicksals Ein orangenes Rad mit alchemistischen Zeichen darauf schwebt am Himmel und wird von einer Sphinx, Schlange, einem Schakal und weiteren Wesen umringt. - Die Wesen symbolisieren die Apokalypse
- Das jüngste Gericht
- Die Buchstaben beddeuten Tarot (Geheimnis), Rota (Rad), oder Tora (Gott)
- Die Zeichen stehen für die 4 Elemente
- Ausgeglichene Gerechtig- keit - Leben im Einklang der Elemente
- Akzeptieren des Schicksals
Gelassenheit, kein kopfloses Handeln
- "Gib mir die Geduld, zu ertragen, was ich nicht ändern kann, die Kraft, zu ändern, was zu ändern ist und die Weisheit, beides zu unterscheiden."
- ständiger Wandel
11 - Gerechtig- keit Auf einem Thron sitzt zwischen zwei Säulen eine Frau in roten Gewändern, ein blankes Schwert und eine Waage in den Händen. - Gerechtigkeit
- unparteiische Haltung - Handlungen nicht von Selbstmittleid beeinflussen lasssem
- Harmonie, Ausgewogenheit
12 - Der Gehängte An einem blühenden Baum hängt ein blonder Junge kopfüber am Fuß. Um seinen Kopf strahlt ein Heiligenshein. Er wirkt ruhig und gelassen. - unangenehme Situation
- neue, erleuchtende Erkenntnis - die Welt aus einer anderen Perspektive sehen
- neue Erkenntnisse
- Neubeginn
- Loslassen alter Gewohnheiten
13 - Der Tod Ein Skelett in einer schwarzen Ritterrüstung reitet auf einem weißen Ross über das Schlachtfeld, eine schwarze Fahne mit einer Rose geschmückt in der Hand. Vor ihm kniet ein Priester und Kinder. - Tod erscheint als Ritter
- Der notwendige Schritt des Loslassens
- Unausweisliches Schicksal - Erinnerung an die Vergänglichkeit
- Liebevolles Annehmen des Todes, statt Furcht
- überwinden des Todes
14 - Mässigkeit Ein Engel mit roten Flügeln schwebt über einem Fluss. Wasser fließt von einem Kelch in seinen Händen in den anderen. Im Hintergrund ist ein Berg mit erhellter Spitze zu sehen. - Gelassenheit, Stärke
- Ausgleich der Elemente und Gegensätze
- Erkenntnis, Lebensfreude - Streben nach Einklang
- Ausgleich innerer Kräfte, Maß
- Umsicht mit den Elementen
- sorgfältige Arbeit
15 - Der Teufel Die gehörnte und geflügelte Teufelsgestalt hockt auf einem schwarzen Thron, die Hand erhoben. An den Thron gekettet steht ein Mann und eine Frau vor ihm. -Lüsternes Mischwesen
- animalische Sexualität
- Unterwelt
- Das Böse im Menschen - Verkörperung des Tabuisierten
- Sinnlichkeit, Lust, Triebe, Verbrechen
- wer dies unterdrückt, wird abhängig
- wird das Böse kontrolliert genutzt, kann daraus Kraft gewonnen werden
16 - Der Turm Ein weißer Hügel steht auf einer Klippe. Flammen stechen aus der Stelle, in die ein Blitz eingeschlagen hat. Ein Mann und eine Frau stürzen herunter und eine riesige Krone fällt herab. - keine Türen, kein Weg
- Der Turm als Gefängnis
- Befreiung (auch auf der Gefühlsebene)
- reinigendes Feuer - gewaltiger Umbruch, Revolution, Katastrophe, Umsturz
- ausgelöst durch die Erkenntnis
- Loslösen festgefahrener Strukturen
17 - Der Stern Eine unbekleidete Fra schüttet Wasser aus zwei Krügen auf die Erde und in einen See. Am Himmel über ihr strahlt ein goldener Stern, umgeben von 7 weißen Sternen. - Klarheit
- Neubeginn
- Vereinigung der Gefühlswelt und des praktischen Lebens - Gegensätze überwinden
- Klarheit und Reinheit leiten
- Verzicht auf Verstellung
- Fruchtbarkeit, Lust, Zeugung
18 Der Mond Ein Hund und ein Wolf heulen den goldenen Mond am Himmel an, in dem sich ein schlafendes Gesicht abbildet. Zwischen ihnen führt ein Weg vom Wasser zwischen zwei Säulen hindurch. - Unterbewusstsein
- ständige Veränderung
- Rhythmus der Natur
- Verbindung der Welten - bewusstes Einfühlungsvermögen
- in andere hineinsehen
- Sehnsucht nach anderen Welten
19 - Die Sonne Ein nacktes Kind reitet auf weißem Ross und schwingt dabei eine große rote Fahne. Im Hintergrund lächelt die Sonne und Sonnenblumen sprießen über eine Mauer. - Lebensfreude, Wärme, Spielerisches
- Unschuld
- Leben in Harmonie mit der Natur
- bewusste Welt des aktiven Lebens - Lebensfreude, Mut und Hoffnung entstehen jeden Tag aufs neue
- unerschöpfliche Quelle
- Verbundenheit mit der Natur und der Welt
- aufgehobene Gegensetze
- Vertrauen
20 - Das Gericht Am Himmel bläst ein Engel mit roten Flügeln eine goldene Posaune, an deren Ende eine Fahne mit rotem Kreuz auf weißem Grund hängt. Auf der Erde steigen die Toten aus den Gräbern und jubeln ihm zu. - Das Jüngste Gericht
- Auferstehung der Toten
- freudige Erwartung eines neuen Lebens - ständig bestehende Möglichkeit zum Neubeginn
- Fehler, Versäumnisse eingestehen
- Stärken und Erfolge festhalten
- abgestorbene Teile ablegen
- Wiedergeburt
21 - Die Welt Inmitten eines großen Lorbeerkranzes tanzt eine Frau mit zwei Zeptern in den Händen. Die vier Tiere der Apokalypse erscheinen drum herum auf Wolken. - Vereinigung aller Elemente zu einem geschlossenen Ganzen
- Beherrschung der unbewussten Persönlichkeit
- zeitlos - Weg des harmonischen, bedürfnislosen und freien Lebens
- eins mit der Schöpfung
- wiedergeborener, freier und vollkommener Mensch
- Offenheit der Welt und den Menschen gegenüber
- Befreiung von unnötigen Grenzen und Hindernissen

Das wars nun auch schon. Ihr seht, die Bedeutung der Karten ist gar nicht so abwegig, wenn man ihr Aussehen mit einbezieht. Von euch wird nicht verlangt, die Bedeutung jeder Karte auswendig vorzubeten, aber ich möchte, dass ihr die Deutungsmöglichkeiten im Groben behaltet.


~*~

Wir werden uns abschließend noch näher mit den Tarotkarten beschäftigen. Wenn dieses Thema dann überstanden ist, folgen nur noch einige weitere Wahrsagemöglichkeiten wie Runen oder Orakel. Dass die Zeit immer so verfliegen muss...
Aber wir wollen ja nicht der Melancholie verfallen, sondern arbeiten, also los:

In der heutigen Stunde wollen wir unser Wissen anwenden. Ihr kennt nun die ungefähre Bedeutung aller Karten der Großen Arkana. Was euch noch fehlt ist ein passendes Legesystem.
Vorher müsst ihr aber noch etwas über das Auslegen der Karten wissen. Es ist dem der normalen Karten sehr ähnlich. Zuerst solltet ihr euch eine Frage überlegen. Das kann theoretisch alles mögliche sein, wobei das Deuten von Ja- oder Nein Fragen sehr unklar ist und auch sehr spezielle Fragen könnten euch schwer fallen. Versucht eure Frage im Kern zu treffen und euch nicht auf die Details zu beschränken. Anschließend wählt ihr ein Legesystem aus, das zu eurer Frage passt. Ich werde euch hier nur ein paar Systeme zeigen. Eigentlich gibt es so viele Systeme, wie es Wahrsager gibt ^^ entscheidet einfach selbst.
In Gedanken an die Frage werden dann die Karten gemischt. Die Karten werden immer mit der linken Hand gezogen.

Nun ist es euch überlassen, in welcher Reihenfolge ihr die Karten zieht. Da ihr das Deck durch das konzentrierte Mischen reichlich vorbereitet habt, halte ich das Ziehen in der Reihenfolge der Karten am sinnvollsten. Es ist eure Botschaft und eure Deutung. Wenn ihr fühlt, dass ihr mit diesen Regeln unzufrieden seid, ändert sie einfach um ^^ Das ist Gang und Gebe in der Wahrsagerei.

Kommen wir nun zum ersten Legesystem:

Vergangenheit, Gegenwart, Zukunft


2
1
3
Vergangenheit Gegenwart Zukunft
das, was schon da ist aktuelle Situation was neu zu beachten ist

Zieht die Karten und legt sie in der angegebenen Reihenfolge aus. Dieses Legemuster eignet sich besonders für die Entwicklung einer Situation.

Kopf, Herz, Bauch


1
2
3
Kopf Herz Bauch
Verstand, intelektuelle Ebene Gefühl, emotionale Ebene Instinkt, intuitive Ebene

Eignet sich besonders für die Frage nach der eigenen Einstellung.

Hufeisen oder Zigeunerdreieck


4

3 Antwor
tiefster Wunsch
5

2 Zukunft
vervborgene Mächte Hilfe
Widerstände anderer
6

1 Gegenwart
aktuelle Situation Hoffnung / ängste
unerwartete Ereignisse
7
Vergangenheit
Herkunft Ergebnis

Mit diesem Legesystem könnt ihr eure aktuelle Situation klar darstellen, oder eine Fragenstellung zu klären. Bei dem ursprünglichen Zigeunerdreieck wird das Deck in drei Stapel geteilt, von denen je 7 karten gezogen und verteilt werden, sodass anschließend auf jeder Position 3 Karten liegen, die gedeutet werden.

Und zu guter Lerzt das wohl berühmteste System:

Das keltische Kreuz


4
11

6
2
1
3
7
10

5
9

8

1: Um was geht es? Kern des Problems
2: das, was 1 beeinflusst
3: der Gegensatz dazu
4: die allgemeine Tendenz
5: die Grundlage
6: das, was die Frage auslöst, Vergangenheit
7: das, was jetzt neu zu beachten ist, Zukunft
8: das Unbewusstsein
9: Umgebung, andere Menschen, Helfender Einfluss
10: Hoffnung und ängste, das was zu überwinden ist
11: Entwicklung, Ergebnis


Diejenigen unter euch, die sich bereits mit dem Tarot beschäftigt haben, werden merken, dass es verschiedene Versionen des keltischen Kreuzes gibt. Dies ist die Version von A. Waite, da wir auch sein Tarot benutzen. Dieses System sollte eingesetzt werden, wenn es um ein größeres Problem oder eine komplexe Fragenstellung geht. Darum sollte es auch nicht bei Entscheidungsfragen angewendet werden.

Ihr könnt zusätzlich noch die Quersumme eurer Karten errechnen. Wenn ihr beispielsweise im ersten Legesystem die Kraft (8), den Magier (1) und Gerechtigkeit (11) gezogen habt, kommt ihr auf 8 + 1 + 11 = 20 Nun könnt ihr euch die Karte mit der Nummer 20 ansehen (Gericht) und ihre Bedeutung den anderen hinzufügen. Kommt ihr bei eurer Quersumme über 22, bildet diese erneut aus dem Ergebnis (z.B. 32 = 3 + 2 = 5).


Gut soweit.
Nun gibt es zwei Möglichkeiten. Du kannst deine Frage für dich behalten und die Karten selber mischen, oder du überlässt diese Aufgabe mir, musst dafür aber deine Frage aussprechen. Ohne die Frage zu kennen, ist es für mich natürlich wesentlich schwieriger, die passende Deutung zu finden. Ein Beispiel:
".. Ich würde gerne wissen, *erröt* warum mich mein Schwarm nicht bemerkt..." Das werden wir gleich herausfinen ^^ *Louis mischt den Kartenstapel, teilt ihn in drei Stapel und legt diese dann wieder übereinander.*

Ich habe mir für diese komplexere Frage das Zigeunerdreieck ausgesucht. Also ziehe ich nun mit der linken Hand die obersten sieben Karten und lege sie in der vorgegebenen Reihenfolge auf den Tisch.


4

3 Antwort
tiefster Wunsch
5

2 Zukunft
vervborgene Mächte Hilfe
Widerstände anderer
6

1 Gegenwart
aktuelle Situation Hoffnung / ängste
unerwartete Ereignisse
7
Vergangenheit
Herkunft Ergebnis

So, das wären deine Karten. Nun beginnen wir in Ruhe bei der ersten Karte.

Vergangenheit = Der Herrscher
Diese Karte zeigt, dass du in der Vergangenheit sehr von dir und deinen Taten überzeugt warst, dich aber auch für etwas eingesetzt hast und gezeigt hast, was du kannst.

Gegenwart = Der Wagen
Deine aktuelle Situation zeigt, dass du deinen Gefühlen freien Lauf gibst und sehr viel Mut bewiesen hast. Wahrscheinlich hast du bereits versucht, ihn anzusprechen oder auf dich aufmerksam zu machen?

Zukunft = Mässigkeit
Du strebst danach, mit dir und deiner Umwelt ins Reine zu kommen und willst, dass sich das Problem löst und du endlich Klarheit bekommst. Du solltest deine verborgenen Kräfte nutzen und weiterhin sorgfältig an dir und deinem Handeln arbeiten.

Antwort = Die Liebenden
Wie sollte es anders sein.. Dein tiefster Wunsch ist es, deiner Liebe nachgeben zu können und diese auch zu empfangen. Trotzdem solltest du darauf achten, dass du den anderen nicht zu sehr eindrängst. Vielleicht hat er dich längst bemerkt, fühlt sich aber eingeengt?

Hilfe und widerstände anderer Menschen = Der Narr
Vertraue ruhig deinen Mitmenschen und lass dich von ihnen inspirieren. Vielleicht hat deine Freundin ja eine tolle Idee, wie du ihm näher kommen kannst. Aber auch auf ihn selber kannst du vertrauensvoller zugehen. Vielleicht ist er ja nur schüchtern ^^

Hoffnung / ängste = Die Sonne
Auch diese Karte verstärkt den Narr. Sei dir deiner positiven Ausstrahlungskraft bewusst und versprühe deine Lebensfreude ^^ Menschen, die depressiv durch die Welt gehen, wirken auch auf andere negativ. Hab keine Angst vor der Situation und lebe frei heraus, das wird ihm sicher auch auffallen.

Ergebnis = Gerechtigkeit
Zutreffender könnte die letzte Karte, die das Ergebnis des ganzen bestimmt, gar nicht sein: Sie fordert dich auf, dich vom Selbstmitleid zu lösen und bezieht sich damit auf die Sonne. Rumzujammern, bringt bekanntlich nichts, also mach das beste draus ^^ Dann wirst du dich auch bald sehr viel ausgewogener und harmonischer fühlen.

Obwohl diese Deutung im Ganzen ziemlich eindeutig war, können wir ja noch die Quersumme mit einbeziehen.
Wir hatten nun den Herrscher, Wagen, Mässigkeit, die Liebenden, den Narr, die Sonne und Gerechtigkeit. Das heißt
4 + 7 + 14 + 6 + 0 + 19 + 11 = 51 = 6

Die daraus resultierende Karte brauche ich wohl nicht zu erklären.

Nun solltet ihr alles über Tarotkarten wissen, und wie sie eingesetzt werden.
Viel Spaß beim Deuten und Grübeln.

Wir haben uns nun ausführlich mit dem Tarot befasst und, so schön und spannend das Thema auch ist, bin ich doch immer wieder froh, wenn es vorbei ist. Tarot ist einfach etwas, das jeder für sich selber finden muss, desshalb finde ich es immer sehr schwer, das Thema im Unterricht durchzunehmen.

Wie dem auch sei, es muss weitergehen, und das wird es hier auch:
Zum Abschluss wollen wir kurz das Deuten der Runensteine zum Thema machen. Da viele von euch bestimmt Alte Runen gewählt haben, will ich nicht näher auf die Entstehung usw. eingehen.

Hier habt ihr eine kleine Tabelle mit den Runen, ihrem Namen und ihrer Bedeutung.

Fehu Reichtum
Uruz Universum, Anfang, neue Kräfte
Thurisaz Das Böse
Ansuz Das Göttliche, Schutz
Raidho spirituelle Aufklärung, Kontakt
Kenaz Licht, Der Ursprung
Gebo höhere Mächte
Wunjo Freude, Vollkommenheit
Hagalaz Freundschaft, Beständigkeit
Naudiz Sturm, Wiedergeburt, Schicksal
Isa Schaden, Tod
Jera Liebe, Freunde, Sonne
Eihwaz Erdgebundenheit
Perthro Der Ursprung des Lebens, Existenz
Algiz Schutz
Sowilo Glück, Weisheit, Lebensfreude
Teiwaz Kampf, Sieg
Berkana WEiblichkeit
Ehwaz Mysterium, Geheimnisse
Mannaz Mensch, Mann, Familie
Laguz Wasser, Veränderung, Anpassung
Ingwaz Fruchtbarkeit, Eroberung
Dagaz Schutz vor schwarzer Magie, Licht
Othala Erbe, Eigentum

Nun, wie arbeitet der Wahrsager mit diesen Symbolen?
Die Runen werden normalerweise in einem Beutel aufbewahrt. Wollt ihr sie befragen, zieht ihr einfach blind ein Runensteinchen aus dem Beutel, während ihr euch auf eure Frage konzentriert.

Klingt zu simpel, oder?
Aber es muss ja nicht immer schwer und umständlich sein. Dafür sind die Bedeutungen der Runen nicht besonders Offensichtlich und fordern viel mehr Intuition.

Damit lasse ich euch nun alleine und bedanke mich für die Aufmerksamkeit.