Profil-Details

Fragen und Antworten

Fragen und Antworten rund um die Seite Dol Morguls, die Schule, das Rollenspiel, oder die Mächte im Hintergrund erwarten euch hier.

Sollte euer Wissensdurst am Ende der Seite nicht vollkommen befriedigt sein, wendet euch per Kontaktformular an die Wissenden.

Eine Frage stellen.

Was ist "Dol Morgul" und für was steht der Name?

- Dol Morgul wird die Schule genannt, in der Magiebegabte ausgebildet werden.
Um die Schule herum befinden sich verschiedene Orte, Städte und Landschaften.

Der Name stammt aus dem Sindarin und bedeutet "Berg der schwarzen Magie".

Wo liegt Dol Morgul?

- Die Schule selbst ist in einen überragenden Berg gehauen. Das Gestein besteht aus magischen Substanzen und ist immun gegen andere Magie.
Die Landschaft ist umsäumt von Bergen. Das Flachland in der Mitte beherbergt verschiedenste Orte und Städte.

Was hat es mit den Zwergen auf sich?

- Bei unserer Ankunft trafen wir auf einheimische Zwerge. Wir haben, dank unserer misslichen Lage, einen Pakt mit ihnen geschlossen: Wir schützen sie vor den Drachen, dafür erbauen sie uns eine Festung, die denen der Zwergenfürsten ebenbürtig ist.

Was machen Vampire tagsüber?

- Der Unterricht in der Schule findet in den Abendstunden statt. So können auch Vampire, die den Tag über erstarren oder der Sonne trotzen, daran teilnehmen. Die Fenster des Gebäudes sind aus einem speziellen Material, sodass sie die für Vampire schädliche Strahlung nicht hindurch lassen. Es ist für Vampire demnach theoretisch möglich, auch am Tage aktiv zu sein.

Außerhalb der Schule jedoch gibt es keinerlei Schutz für sie.

Was hat es mit den Talenten / Fähigkeiten auf sich?

- Jeder User in Dol Mogul hat die Möglichkeit, verschiedene Fähigkeiten, genannt Talente zu erlangen.
Jedes Mitglied kann beim Talentemeister 1 Fähigkeit frei erhalten. Weitere können durch zufällige Ereignisse, Bücher, gekaufte Schriftrollen, private Lehrmeister oder den Unterricht bzw. Lehrkurse gelernt werden.

Verschiedene Fähigkeiten haben auch eine andere Wirkung und beeinflussen eventuell euer Spiel im Chat, wie teilweise auch auf der Seite selbst.

Warum kann ich manche Talente / Fähigkeiten nicht lernen?

- Die Fähigkeiten sind in so genannte "Grade" gegliedert. Der Grad sagt aus, wie selten eine Fähigkeit ist, bzw. wie schwer es ist, diese zu erlernen.
Dabei gibt es folgende Unterteilung:

1 = nicht erlernbar und nur durch Vererbung zu erlangen
2 - 3 = sehr selten, nur ein Meister kann dies Lehren, der sie selbst beherrscht
4 - 5 = selten, kann durch Bücher, Schriftrollen, Lehrmeister, Ereignisse, etc. gelernt werden
6 - 7 = anspruchsvoll, benötigt mehrere Jahre Übung durch Kurse, Unterricht, usw.
8 = fortgeschrittene Fähigkeit, wird in Kursen, Büchern, etc. gelehrt
9 = grundlegende Fähigkeit, sehr einfach zu erlernen
10 = kann theoretisch jeder...

Eine Liste aller Talente befindet sich in der Bibliothek.

Was sind Menschen?

- Besonderheiten:
Menschen sind oft sehr interessiert an ihrer Welt und frei in ihren Werten und Verhaltensweisen.

Verhalten:
Da die Menschen nicht von großen Überorganisationen kontrolliert werden, darf ein Mensch alle Charakterzüge an den Tag legen, die er besitzt.

Merkmale:
Jeder Mensch ist einzigartig.

Stärken:
Menschen sind oft neugierig und unvoreingenommen. Sie können sich bei Tag und bei Nacht frei bewegen.
Selbst wenn Menschen einem Herrn dienen, sind sie in der Seele und im Denken frei. Es liegt in ihrem eigenen Ermessen, was sie lernen wollen. Oft haben sie Talente, die sie selber nicht ahnen.
Außerdem nehmen magische Wesensheiten sie selten als eine Bedrohung wahr, was ein unschätzbarer Vorteil sein kann.

Schwächen:
Kaum ein Mensch hat eine Ahnung, was er sein könnte. Und will doch alles perfekt haben. Einige Wesen sagen, dass Menschen mit einem Loch im Herzen geboren werden, weshalb sie zu Habgier und Verrat neigen würden.

Herkunft:
Menschen gibt es schon lange, es gibt Theorien, dass sie ersungen wurden, gezüchtet, von sich aus entstanden sind....
Fakt ist, dass es sie schon so lange gibt, dass sie so vielseitige kulturelle Hintergründe haben, wie sonst kaum eine Rasse.

Was sind Vampire?

- In beinahe jeder Mythologie kommen sie vor, die übernatürlich attraktiven Wesen der Nacht. Geheimnisvoll, mysteriös und von Blutdurst beseelt.

Besonderheiten:
Vampire sind schneller und stärker als Menschen, wenn auch ungleich schwächer als Werwölfe.
Da sie nicht mehr altern, ist ein "natürlicher" Tod ausgeschlossen, da sie diesen schon hinter sich haben.
Vampire leben oft in Familien ähnlichen Verbänden, um ihre Langeweile und Einsamkeit zu lindern.
Durch Intrigenspielchen versuchen sie sich das Dasein zu versüßen, die sich oft über Jahrhunderte dahin ziehen.

Verhalten:
Von der chronischen Langeweile und dem unbezwingbaren Blutdurst abgesehen benehmen sie sich beinahe wie Menschen.
Junge Vampire sind meistens bei ihrem Schöpfer ohne ihn sind sie in den meisten Fällen verloren.

Merkmale:
Vampire haben beinahe immer eine sehr blasse Haut, und wirken unglaublich elegant.
Sie sind nur bei Nacht draußen anzutreffen, und man erkennt sie oft an fehlender Nervosität.
Durch ihr Desinteresse an Beziehungen und näheren Bekanntschaften mit Menschen wirkt es wie eine direkte Herausforderung für diese Vampire ihre Beute "herumzubekommen". Diese Art der Nahrungsmittelbeschaffung können sie durchaus genießen. Ohne Romantik zu entwickeln.

Stärken:
Vampire sind schneller und stärker als Menschen.
Des Weiteren verfügen sie über viel Erfahrung und nicht selten auch über eine überragende Selbstbeherrschung, wenn sie in der Lage sind, sich unauffällig zwischen Menschen zu bewegen.
Sie besitzen auch einzigartige mentale Stärken, die oft hypnotisch auf Menschen wirken, was dazu führen könnte, dass viele Leute sie lieben oder sogar anbeten.
Einige Vampire können sich in Tiere verwandeln.


Schwächen:
Vampire trinken Blut. Verletzt sich jemand oder verliert frisches Blut, kostet es sie eine große Selbstbeherrschung, ruhig zu bleiben.
Sonnenlicht verbrennt sie. Das Gerücht, dass sie Glitzern können ist vermutlich auf einen guten, aber glitzernden Sonnenblocker zurückzuführen. Einige Vampire haben gelernt dem Sonnenlicht zu wiederstehen.
Es gibt Vampire, denen es nicht möglich ist, von ihrem Opfer abzulassen bevor es tot ist. Gelingt es diesen dennoch, entsteht oft ein anderer Vampir. Diese Vampire können ihr Blut nur "lebendig" trinken.
Interessanterweise müssen die Vampire, denen es leichter fällt aufzuhören, ihre Nachkommenschaft vollkommen töten und sie dann mit dem gemeinsam gemischten Blut wiedererwecken. Diese Art der Vampire lässt sich leichter integrieren weil sie in der Lage sind, erwärmtes Blut aus Gläsern zu trinken. Als Schwäche wird meist nicht wahrgenommen, dass sie Menschen oft als niedere Schachfiguren betrachten, obwohl dieser Hochmut nun auch hier genannt wird.
Jeder Vampir hat eine eigene explizite Schwäche, welche er seinem Mentor mitzuteilen hat.

Herkunft:
Die Herkunft der Vampire wird im afrikanischen Raum vermutet.
Es gibt Theorien über eine Göttin, die unsterblich und gierig nach Blut war und ihren Fluch genussvoll weitergab, oder eine Theorie, in der Gott Kain verfluchte, welcher seinen Bruder Abel tötete, im Schatten zu wandeln und sich von Blut und Asche zu ernähren.

Was sind Zwerge?

- Verhalten

Zwerge sind wie Granitsteine, die sie so lieben: hart(näckig), stolz, unnachgiebig (manche nennen es Sturheit), schwer von ihrer Meinung abzubringen oder von einer Idee zu überzeugen. Aber wenn man mal den Stein ins Rollen gebracht hat, dann sind sie kaum mehr aufzuhalten. Sie sind sehr traditionsliebend und mit ihrem Clan/Orden eng verbunden. Wenn es um ihre Größe geht, sind sie sehr empfindlich und darauf bedacht zu beweisen, dass es auf körperliche Größe allein nicht ankommt. Man sollte es demnach möglichst vermeiden einen Zwerg zu beleidigen, denn sie sind nicht nur leicht zu kränken, sondern halten auch untereinander zusammen wie Hammer und Amboss.

Zwerge haben eine Abneigung gegen Wasser, vor allem wenn es um das Überqueren von größeren Wassermassen geht. Dafür lieben sie das Feuer umso mehr.

Merkmale

Ein entscheidendes Merkmal, außer ihrer Größe von nur um die 1.20 Meter, ist bei einem Zwerg der Bart. Er zeigt an, wie weise und erfahren ein Zwerg ist und ist somit ein Symbol seines Stolzes. Bei Zwergenfrauen zeigt er sich nur in Form eines hellen Flaumes. Zwerge werden gut 300 Jahre alt und auch älter.

Stärken

Zwerge sind sehr handwerklich orientiert. Sie sind das Volk, wenn es um Steinmetzarbeiten, Goldschmieden oder Edelsteinschleifen geht. Aber auch als Waffenschmiede haben sie sich einen Namen gemacht und außerdem gute Kämpfer hervorgebracht. Das mag an ihrer großen Robustheit und Widerstandsfähigkeit liegen, die sie trotz ihrer geringen Größe zu ernstzunehmenden Gegnern macht. Man sagt, dass ihr Blut einen höheren Eisengehalt aufweist als der von Menschen und sie deshalb Äxte mit einer Hand im Kampf führen können, wo Menschen zwei benötigen.

Doch nicht nur beim Kämpfen beweisen sie Ausdauer, sondern auch beim Feiern und Trinken. Sie haben einen untrüglichen Orientierungssinn, wenn sie sich unter der Erde befinden und einen Spürsinn für Bodenschätze.

Schwächen

Bis jetzt ist noch kein magisch begabter Zwerg bekannt, weswegen allgemein angenommen wird, dass Zwerge nicht fähig sind Magie einzusetzen. Die meisten haben sogar eine rege Abneigung gegen alles Magische, weil es laut ihrer Meinung mehr Schaden als Nutzen hervorbringt und sie begegnen ihr mit Misstrauen.

Oft Probleme bereitet ihnen auch ihre große Sturheit. Es ist sehr schwer einem Zwerg klar zu machen, dass er im Unrecht ist und bis man ihn überzeugt, hat sich das Problem entweder von selber erledigt oder ein noch Größeres erwartet ihn nun.

Besonderheiten

Das Element der Zwerge ist das Gestein und die Erde. Sie fühlen sich im Schutz der Erde wohl und ihr Instinkt sagt ihnen immer wo sie sich gerade befinden. Es ist für einen Zwerg sehr schwer, unter der Erde die Orientierung zu verlieren. Deshalb macht ihnen die Dunkelheit auch nicht so viel aus. Weiterhin haben sie ein Gespür für unterschiedliche Gesteinsarten und Bodenschätze. Sie sind nicht fähig Magie einzusetzen, haben deshalb aber eine gewisse Magieresistenz, wodurch ihnen Magie weniger anhaben kann.

Herkunft

Die Lehren der Zwerge besagen, dass sie von ihrem Gott aus dem Urgestein geschaffen wurden. Ihr genaues Auftreten in Gwîndôr ist umstritten. Sie waren schon vor der Ankunft der Elben da.

Was sind Elben?

- Mysteriös, elegant und voller Anmut - so werden die Elben seit Anbeginn der Zeit beschrieben. Mit den geflügelten Elfen, oder den putzigkleinen Wichten haben sie allerdings nichts gemein.

Besonderheiten

Erst mit etwa 50 Jahren sind Elben ausgewachsen, doch bis sie ihre volle Macht entfalten, kann es tausende von Jahren dauern. Sollten sie sterben, werden ihre Seelen wiedergeboren, entweder in einem anderen Körper, oder als junger Elb, wobei dabei alle Erinnerungen verloren gehen.


Verhalten

Elben sind in jeder Situation ruhig und besonnen. Sie behalten stets einen kühlen Kopf und handeln gewissenhaft. Ebenso besitzen sie ein reines Gemüt und scheinen unantastbar für das Böse zu sein. Mit der Natur fühlen sie sich verbunden und können diese auch für sich nutzen.

Merkmale
Es gibt verschiedene Arten von Elben. Hauptsächlich teilen sie sich in Licht- und Dunkelelben. Letztere werden auch als Albe bezeichnet. Darüber hinaus sind auch die Waldelben bekannt, die eine besondere Verbindung zur Natur haben.
Alle Arten haben jedoch die Gemeinsamkeit, dass sie hoch gewachsen sind, oftmals über 2 Meter, einen zierlichen, aber dennoch kräftigen Körper haben und allgemein als überaus schön und edel angesehen werden.

Stärken

Elben sind äußerst redegewand und grandiose Dichter, sowie Sänger und Musiker. Die Kunst ist ein fester Bestandteil ihrer Kultur. Sie sind immun gegen Krankheiten und sind im Grunde unsterblich, werden sie nicht durch Gewalt getötet. Da sie Magie als selbstverständlichen Bestandteil ihrer Umgebung ansehen, beherrschen sie viele Arten der Magie perfekt. Sie sind sehr geschickt, schnell und besonders ausdauernd, wodurch sie problemlos lange Strecken zurücklegen können.

Schwächen

Die Elben sind gebunden an das Schicksal der Welt. Ist diese einer Bedrohung ausgesetzt, schwindet auch die Macht der Elben. Eine weitere Schwäche dieser Wesen ist, dass sie leicht arrogant, eitel und übermäßig stolz wirken können und etwas "abgehoben" sind.

Herkunft

Die Geschichte der Elben reicht bis in die Anfänge der Zeit. Sie kamen vor den Menschen in die Welt, geschaffen durch Illúvatar.

Was sind Werwölfe?

- Wer kennt nicht das Bild des Werwolfes, langgezogen jaulend vorm vollen Mond? Wild unbeherrscht und todbringend?

Besonderheiten:
Werwölfe sehen sich als Kinder der Erde, die sie als Göttin verehren und Gaia nennen.

Verhalten:
Werwölfe altern deutlich langsamer als Menschen, und sind wilde unbeherrschte Krieger. An Höflichkeit fehlt es ihnen oft. Konflikte werden meistens mit brachialer Gewalt gelöst und danach als geklärt angesehen. Sie haben gerne Spaß und unter ihnen allen herrscht ein Band der Freundschaft. Junge Werwölfe werden von allen freundlich willkommen geheißen und können von jedem Werwolf Hilfe und Unterricht erwarten, solange er sich nicht als unwürdig erwiesen hat Gaias Krieger zu sein.
Werwölfe werden als Menschen, Werwölfe oder Wölfe geboren. Menschliche Werwölfe waren wegen ihrer Nervosität und Aggressivität oft Problemkinder. Als Werwolf geborene Werwölfe sind verkrüppelt. Als Wölfe Geborene haben herausragende Instinkte und waren oft die Führer ihrer Rudel.

Merkmale:
Werwölfe besitzen mehrere Formen. Die erste ist die, die wie ein gewöhnlicher Mensch wirkt. Die etwas größere und massigere Variante mit ersten Haaren und einer leicht grunzenden Sprache, eine bis zu 4,50m große Kampfform, in der sie nur einzelne Worte sprechen können aber auf zwei oder vier Beinen todbringend kämpfen, einer Kutschpferdgroßen Wolfsform und der eines normalen Wolfes. Je nach Ausbildungsgrad können sie mehr oder weniger geschickt diese Formen nutzen.

Stärken:
Werwölfe gehören zu den allerstärksten Wesen. Einzelne Rudel können im Kampf ihre Gedanken miteinander verschmelzen lassen das sie wie ein großes todbringendes Ganzes wirken. Sie sind immer füreinander da und eine große Familie. Sie feiern oft rauschende Feste um das Leben zu feiern. Sie sind in der Lage sich mit Wölfen und Menschen fortzupflanzen, wobei das Werwolfgen oft nicht direkt vererbt wird. Sie können durch spiegelnde Oberflächen jederzeit in die Geisterwelt, die sie Umbra nennen, verschwinden.

Schwächen:
Werwölfe sind oft unbeherrscht, und machen sich nicht unnötig viele Gedanken.
Je mehr ein Wesen der Mutter Erde mit seiner existenz schadet umso mehr hassen sie ihn und umso weniger können sie sich zurücknehmen. Jeder Verlust eines Rudelmitglieds stürzt sie in tiefe Trauer, die dann oft rasendem Hass weicht.
Sie sind allergisch gegen Silber.

Herkunft:
Die Werwölfe behaupten von Gaia persönlich erschaffen worden zu sein, um ihre Feinde zu töten und das Gleichgewicht herzustellen.

Was sind... Andere Völker?

- Du willst etwas vollkommen anderes spielen?
Einen Dämon, einen Engel, vegetarische Vampire oder Außerirdische?

Wegen akuter Gefahr für alle anderen Wesensheiten die hier in Frieden zusammenleben, musst du dich mit uns zusammenschließen.

Schreibe einen Text mit deinen Stärken deinen Schwächen, was du bist, was dich so anders macht. Deine Herkunft, die Geschichte deines Charakters, etc.
In Absprache mit der Spielleitung kann man annähernd alles spielen. Du erreichst sie über das Kontaktformular, oder im Chat, erkennbar an dem "(Admin)".

Welche Währung haben die Zwerge?

- Zwerge bevorzugen Ware gegen Ware, doch auch funkelnden Steinen und Gold sind sie natürlich nicht abgeneigt. Ihre Währung heißt Ozar, kurz "Oz". Es sind Münzen aus einem Kupfergemisch. Obwohl die Münzen unterschiedliche Größen und Gewichte haben können, gilt immer der Wert 1 pro Münze.

Sie haben unsere Draken als zweite Währung akzeptiert.
1 Draken = 1 Oz

Was sind EP / Erfahrungspunkte?

- EP steht für "Erfahrungspunkte". Jedes Mitglied sammelt an jedem Tag, an dem es sich einloggt, einen Erfahrungspunkt.
EP können anschließend ausgegeben werden, um Talente zu lernen und auszubauen.

Mitglieder, die bereits vor Gwîndôr Teil Dol Morguls waren, bekommen nachträglich ihre EP.

Was sind Talente / Fähigkeiten?

- Talente sind erlernbare oder geerbte Fähigkeiten. Darunter fallen magische Zauber/Fähigkeiten, aber auch physische und soziale Fertigkeiten.
Die lange Liste der Talente kann in der Bibliothek eingesehen werden.

Wie ist das Verhältnis zwischen uns, den Zwergen und den Drachen?

- Das Verhältnis zwischen uns, den Zwergen und den Drachen ist recht einfach zu erklären: Die Zwerge fürchten die Drachen. Wir beschützen die Zwerge vor den Drachen, indem wir den Dreien Punkte opfern und sie damit milde stimmen. Die Zwerge stehen in unserer Schuld und alle sind glücklich.

Was hat es mit diesem Tarot auf sich?

- Zu besonderen Anlässen verteilt die Schulleitung Tarot-Karten, die im Profil eines Mitglieds gespeichert werden. Diese sind unterteilt in spezielle Karten, wie z.B. für Weihnachten oder den Valentinstag und in Karten des normalen Tarot-Decks wie die Hohepriesterin, das Rad des Schicksals, der Magier usw.

Gerüchten zufolge soll es irgendwann möglich sein, Tarotkarten zu erwerben, die man nicht sammeln konnte, doch das ist noch Zukunftsmusik.

Eine Übersicht aller Tarotkarten gibt es in der Bibliothek.

Wie kann ich ein eigenes Volk einreichen?

- Jedes Mitglied Dol Morguls darf gerne neue Rassen, Völker oder Untergruppen in Form von Clans / Sekten / Zirkeln usw. erstellen. Dadurch soll unser gemeinsames Spiel, aber auch Gwîndôr als Welt weiter ausgebaut werden.

Wichtig dabei ist, dass ihr unser Verständnis der Völkerstruktur berücksichtigt.

Rassen könnt ihr komplett neu anlegen, sie sollten aber sehr gut durchdacht sein, da sie für weitere Völker die Grundlage bieten.

Völker können neu angelegt oder einer bestehenden Rasse untergeordnet werden. Sollte es keine passende Rasse zu einem Volk geben, erarbeitet bitte eine dafür oder lasst euch helfen.

Clans / Untergruppen können nur an bestehende Völker angeschlossen werden.

Zum Einreichen neuer Rassen / Völker / Clans könnt ihr unsere Vorlage benutzen.

Durch den Eintrag im Wiki willigt ihr ein, dass die Inhalte auch nach eurem Austritt aus der Community weiterhin in Dol Morgul und im Wiki bestehen bleiben dürfen.

Wie kann ich am Wiki mitarbeiten und Pflanzen, Tiere, Orte, ... erfinden?

- Das Dol Morgul Wiki ist die offizielle Quelle aller existierender Dinge in ganz Gwîndôr und allem Anderen, auf das in unser Community gespielt werden kann.

Jeder kann einen Eintrag im Wiki schreiben und auch Bilder einsenden. Der Kreativität werden nur bei rassistischen und sittenwidrigen Verhalten grenzen gesetzt! Beachte aber, das alles was im Wiki geschrieben steht, offiziell in unserer Welt ist und deshalb nicht wieder gelöscht werden kann.

Schließe dich der Gilde der Kundschafter oder der Historiker an, die hauptsächlich für die Erkundung neuer Dinge zuständig sind. Du kannst deine Ideen aber auch so in den Forenbereich der Gilden posten oder der Schulleitung per Kontaktformular zusenden.

Durch den Eintrag im Wiki willigt ihr ein, dass die Inhalte auch nach eurem Austritt aus der Community weiterhin in Dol Morgul und im Wiki bestehen bleiben dürfen.