Navigation

Steckbrief von Izuma Carlyle

    

offline

Avatar von Izuma Carlyle
Scarroth
  • Mensch
  • Freies Mitglied
  • Klasse: -
  • ♂ |      11.05.

angemeldet seit: 24.09.2016

letzter Login: 12.11.2019



  • Vor euch erhebt sich ein riesiger, sehr schlanker Mann, er misst deutlich über zwei Meter Körpergröße. Der Kopf ist bedeckt mit etwa schulterlangem, lillanem Haar das mit einem Band zu einem kleinen Zopf zusammengebunden wurde, unter diesem blitzen euch zwar lustlos blickende aber dennoch wache kleine, lillane Augen an.
    Auffallend sind neben seinen Haaren auch seine extrem langen Arme und Beine, zum Teil sind diese mit Narben verziert.
    Ein weinroter Anzug, mit einem dunkelblauen Hemd und gelber Krawatte, sehr leger sitzend dient ihm als Kleidung.

  • Izuma ist nie ohne seine Pfeife anzutreffen, stets trägt er sie im Mundwinkel und der blaue Rauch der aus dem Pfeifenkopf umhüllt sein Gesicht.
    An Gesprächen beteiligt er sich eher selten, seine kühle, distanzierte Art wirkt oft desinteressiert. Falls ihr ihn einmal antrefft solltet ihr unbedingt darauf achten ihn nicht zu verärgern, denn er erwartet das ihm mit Respekt begegnet wird und schreckt nicht davor zurück sein Gegenüber zu verletzen oder gar zu töten sollte er es ihm daran mangeln. Falls es euch einmal an einem Ohr für ein Geheimnis begehrt, zögert nicht es ihm zu erzählen, zwar könnte er das gesagte für seinen eigenen Vorteil nutzen aber verraten würde er nie etwas.

  • Die Kindheit des Izumas war wahrlich kein Freudenfest. Bis zu seinem 5. Lebensjahr lebte er auf der Straße und sorgte mit kleineren, pfiffigen Gaunereien dafür das er auch überlebte. Eines Tages versuchte er dem damaliegen Familienoberhaupt dessen Siegelring zu entwenden, wurde aber von diesem erwischt. Diese sah widererwartens von einer Strafe ab und beschloss den Jungen in die Familie aufzunehmen.

    Viele Familienmitglieder wehrten sich anfangs aber da das Oberhaupt es so bestimmte mussten sie es schließlich akzeptieren, es half auch das Izuma mit seinem Wissen und seinen Ideen immer wieder hilfreich auffiel. So erlernte er über zehn Jahre schnell alle Familiengeheimnisse und widmete sich dann seinen eigenen Forschungen zum Schatten.

    Allerdings unterschied er sich in einem Punkt deutlich von allen anderen: Er unterzog sich keinem Ritual, allerdings nicht weil er das Ritual abstoßend oder eckelig fand, sondern weil er noch nichts gefunden hatte was seiner Meinung nach würdig gewesen wäre das ER die kontrolle darüber erlangt. Nachdem er etwa 5 Jahre forschte, fand er offenbar doch etwas das seiner würdig erschien und unterzog sich einem Ritual im geheimen, nur mit dem Familienoberhaupt und einigen anderen die daraufhin unter unbekannten Umständen die Familie und das Leben verließen.

    Kurz nach dem Ritual, nur wenige Tage darauf verstarb das Familienoberhaupt das für Izuma wie ein Vater wahr und riss ihn in ein tiefes Loch der Emotionen. Um sich aus diesem Loch zu ziehen verfiel er dem Tabak der Halluzinationen verursacht.
    Dieses Problem veranlasste ihn dazu ein weiteres Ritual zu vollziehen das ihm die Kontrolle über etwas im Bezug auf die Pfeife verlieh.

    Nach langem hin und her, das sich über Monate hinzog, ernannte sich jemand erfolgreich zum neuen Familienoberhaupt und untersagte jegliche Form der Forschung Rund um den Schatten.
    Doch es dauerte nur wenige Tage da verstarb das neue Familienoberhaupt und Izuma nahm dessen Platz ein. Ob Izuma an dem Tod des Oberhauptes beteiligt war wurde untersucht aber brachte keine klaren Ergebnisse hervor.

    Manches Familienmitglied witterte eine Chance selbst das Familienoberhaupt zu werden scheiterten aber kläglich, sogar tödlich daran Izuma das Leben zu nehmen. Dieser beschloss die Forschungen zum Schatten wieder aufzunehmen und eröffnete in der Stadt ein kleines Geschäft für Tabakwaren, um so an mehr Informationen zu gelangen und Vorbereitungen zu treffen sein ganz eigenes Ziel zu bewerkstelligen.

  • Izuma ist dazu in der Lage den Rauch aus seiner Pfeife ohne Einschränkungen seinem Willen zu unterwerfen. ( Strafe für Zerstörung der Pfeife ist selbstverständlich geheim. )

    - Kann scheinbar Gevatter Tod austricksen. ( Alle weiteren Informationen zu dieser Fähigkeit sind streng geheim. )

  • Izuma verfolgt größten Teils seine eigenen Ziele und kümmert sich nur selten um die Probleme der anderen, neigt allerdings dazu hier und da in Gedanken zu versinken und dabei seine Umgebung regelrecht Aufzusaugen.

  • kühl, dominant, verschwiegen

((Die hier angegebenen Informationen im Fließtext sind IT in Form von Akten im Besitz der Schulleitung existent.))