close
Dol Morgul Lexikon
Impressum Impressum Datenschutz Datenschutz LSuche

Vampirclan


playbar
Autor - (Mitwirken erwünscht)
Wesenheit: natürlich
Spezies: menschlich
Übergeordnete Rasse: Vampire
Herkunft: Gwîndôr, Gaia

_______________________________________________________________


Vampire schließen sich zu verschiedenen Clans zusammen.


Assamiten

Die Assamiten sind die ultimativen lautlosen Killer. Sie stammen ursprünglich aus dem nahen Osten. Assamiten sind die Diableristen unter den Vampirclans, ihrem eigenen Clan gegenüber absolut loyal, anderen Vampiren gegenüber jedoch nicht. Die Tremere legten auf die Assamiten einen Blutfluch, der ihnen das Trinken von anderen Kainskindern unmöglich macht. Deshalb nehmen sie als Lohn für ihre Aufträge als Killer Blut.

Disziplinen: Geschwindigkeit, Quietus, Verdunklung


Brujah

Die Bruhjah sind unter den Kainskindern zweifelsohne die Kämpfer. Sie behandeln ihre Kinder mit mehr Respekt als alle anderen Clans und sie suchen sich ihre Kinder gut aus. Ihren Kuss geben sie an Menschen, welche die Kampfkunst beherrschen, sowie an Gelehrte und Philosophen weiter. Früher waren die Brujah die Philosophen Mesopotamiens, doch als sie ihren Clangründer töteten, vertrieb man sie aus der ersten Stadt. Das Wissen des Clans ging im laufe der Jahre verloren und heute schätzen sie die Gewalt und die Brutalität mehr als das Wissen und die Weisheit. Sie verfallen zu schnell in Raserei, kennen kaum noch Manieren. Die meisten Kainiten sehen die Brujah als den Clan, der seinen Stolz verloren hat. Allerdings wenn man einen Brujah zum Freund hat braucht man sich um seine Sicherheit keine Sorgen mehr zu machen.

Disziplinen: Geschwindigkeit, Präsenz, Stärke


Gangrel

Die Gangrel sind die Wilden unter den Kindern Kains. Sie leben in der Wildnis und sind Einzelgänger und Individualisten. Sie wandern allein durch die Wälder. Aus Städten, die ihnen zu groß sind, ziehen sie sich zurück. Mittlerweile haben sie mehr Ähnlichkeit mit den Tieren als mit den Menschen. Keiner kann einem Gangrel in der Wildnis etwas vormachen. Sie können sich mit den Tieren verständigen und ziehen mit ihnen viel umher. Manche bezeichnen sie als Wilde oder Hinterwäldler, da sie sich immer mehr in die unwegsame Gebiete zurückgetrieben fühlen.

Disziplinen: Gestaltwandel, Seelenstärke, Tierhaftigkeit


Giovanni

Die Giovanni sind die Abkömmlinge der Europäischen Kaufleute. Ihr Ahn Augustus Giovanni praktizierte die Nekromantie, dies erregte die Aufmerksamkeit eines Vampirs und er gab Augustus den Kuss. Doch nach kurzer Zeit entledigte sich Augustus seines Mentors und gründete seinen eigenen Clan. Die Clanmitglieder erschaffen aus ihren eigenen sterbliche Nachkommen neue Kainiten, zu anderen Clans haben sie kaum Kontakt, damit sie ihre furchtbaren Geheimnisse um die Nekromantie verbergen können. Diese haben sie in den letzten hundert Jahren sehr stark verfeinert. Um Ruhe zu haben, haben sie einen Waffenstillstand mit der Camarilla geschlossen und so können sie auch ihn Ruhe ihren eigenen Geschäften und Machtspielen nachgehen.

Disziplinen: Beherrschung, Nekromantie, Stärke


Kappadozianer

Der Clan des Todes. Die Kappadozianer werden von anderen Clans gemieden, da sie sich mit den Geheimnissen des Todes und dem was danach kommt beschäftigen. Doch als Berater bei den Prinzen sind sie gern gesehen. Die Kappadozianer haben ein inoffizielles Bündnis mit den Ventrue, dies besagt, das die Ventrue, für die Kenntnisse der Kappadozianer, sichere Forschungsstätten sichern.

Clandisziplinen: Auspex, Mortis, Seelenstärke


Lasombra

Die Meister der Schatten und der Dunkelheit sind die Lasombra, sie nutzen nicht den Schutz der Dunkelheit sondern die Macht der Dunkelheit für ihre Bösen Machenschaften. Ähnlich den Ventrue haben sie einen Hang zur Führungspersönlichkeit, doch im Gegensatz zu den Ventrue spinnen sie ihre Fäden im Hintergrund und benutzen andere als Marionetten. Lasombra verachten alle die ihnen unterlegen sind und da es unter den Kainskindern keine ebenbürtigen Gegner für sie gibt, wird nur wenigen Respekt gezollt. Sie denken das es keine besseren Führungspersönlichkeiten als sie selbst gibt. Einst müssen sie Adlige gewesen sein, doch sie verfielen der dunklen Seite und sind nun der führende Clan des Sabbats.

Disziplinen: Beherrschung, Schattenspiele, Stärke


Malkavianer

Der Gründer des Clans wurde von Kain mit dem Fluch des Wahnsinns gesegnet. Deshalb sind die Malkavianer alle Wahnsinnige und Geistesgestörte, was sie auch verbindet. Sie sind die Verrückten unter Kains Kindern und werden von vielen gefürchtet. Malkavianer findet man dennoch überall, sie sind die seherischen Orakel der Prinzen und die Hofnarren in Königshäusern.

Disziplinen: Auspex, Irrsinn, Verdunkelung


Nosferatu

Die Verdammten der Kainskinder, das ist der Clan der Nosferatu. Sie leiden unter dem ältesten und wohl auch dem schrecklichsten Fluch der Kainiten. Bei ihrer Verwandlung zum Vampir verändert sich ihr Aussehen so, dass sie aussehen wie Missgestalten; völlig entstellt. Sie leben im Verborgenen, sehr zurückgezogen. Wenn etwas passiert werden meist die Nosferatu beschuldigt, ob sie es nun waren oder nicht spielt keine Rolle. Sie haben einen schlechten Ruf und meiden deshalb die Öffentlichkeit. Ihre mystischen Fähigkeiten sind weit entwickelt und sie gelten als gute Informationsbeschaffer, denn sie haben einen unnachahmlichen Zugang zu Daten. Sie haben gelernt daraus Kapital zu schlagen, denn Informationen bedeuten auch eine gewisse Macht zu haben.

Disziplinen: Stärke, Tierhaftigkeit, Verdunkelung


Ravnos

Die Ravnos sind die Spieler und Nomaden unter den Kindern Kains. Ihre Clanstruktur basiert auf Lügen und Diebstahl, lange halten sie es nicht an einem Ort aus und so ziehen sie von Ort zu Ort. Sie lieben den Tumult, denn dort können sie ihre Tricks und Täuschungen am besten ausleben. Verbote reizen sie, gerade weil es verboten ist. Sie schätzen ihre Freiheit und sind meist Einzelgänger, ihnen ist ihre Ehre sehr wichtig und deshalb würden sie niemals ein Mitglied ihres Clans oder einen Freund bestehlen.

Disziplinen Schimären, Seelenstärke, Tierhaftigkeit


Setiten

Setiten, die Jünger des Seths, sind die Diener der Dunkelheit und des Bösen. Der Clan der Schlange, so werden sie auch genannt, ist von einer Aura aus Mythen und alten Religionen umgeben. Mann sollte ihren Einfluss nicht unterschätzen, denn sie sind in der Lage, ganze Machtstrukturen in sich zusammenfallen zu lassen. Ihr Ziel ist es, sich die Menschen und alle Kainiten unterwürfig zu machen. Wehr einem Setiten vertraut, wird dies schnell bereuen, denn eh man sich versieht, ist man ihr willenloser Sklave. Die anderen Clans verbindet der Hass auf sie und sie setzten alles daran, sie zu vernichten.

Disziplinen: Präsenz, Serpentis, Verdunkelung


Toreador

Die Toreador sind die Künstler unter den Kainskindern. Sie widmen ihr gesamtes Leben der Kunst. Da sie sehr dekadent gegenüber den Problemen der anderen Kainskindern sind, gelten sie als nicht sehr beliebt. Doch das ist ihnen im Großen und Ganzen sehr egal. Sie schätzen die Errungenschaften der Menschen und sind deshalb eng mit der Kirche verbunden, da dort die meisten Kunstschätze zu finden sind. Einige Toreador sind tatsächlich große Künstler. Doch andere haben auch einfach kein Talent. Sie sind meist die führende Hand hinter den Künstlern. Toreador neigen allerdings dazu, den weltlichen Versuchungen nachzugeben und ihnen zu unterliegen.

Disziplinen: Auspex, Geschwindigkeit, Präsenz


Tremere

Der Clan der Tremere, sind die Hexenmeister, die Geheimnisvollen unter den Kindern Kains. Sie beherrschen Magie und Blutrituale, die sonst keinem anderen Vampir bekannt sind. Sie waren einst sterbliche Magier, die auf der suche nach Macht und Unsterblichkeit waren. Erst durch die Ermordung eines Tzimisceahnen erreichten sie den Vampirstatus. Sie töteten zwei ihrer eigenen Lehrlinge, dann den schlafenden Saulot, den Gründer des Clans der Salubri und so wurden sie zu einem vollwertigen Clan. Seit dem leben sie allerdings auch gefährlich, denn die Tzimisce sind auf Rache aus. Doch nicht nur sie, sondern auch die Gangrel, deren Angehörige als Versuchsratten bei vielen Versuchen dienten, sowie einige andere Clans, die mit dem Clan der Salubri vefreundet waren. Nur ihre Überreste der Magie bewahren sie vor der sofortigen Ausrottung.

Disziplinen Auspex, Beherrschung, Thaumaturgie


Tzimisce

Tzimisce, der Clan der Unholde; sie sind die Tyrannen Osteuropas. Ihr Adelsgeschlecht wurde zerschlagen und so gerieten sie in die Klauen des Sabbats, sie sind unmenschliche und grausamen Bestien geworden, absolut lebensverachtend. Tzimisce sind große Gehlere, doch nutzen sie ihre Studien für grausame Zwecke, nämlich der Verformung des Körpers. Das Buch Nod sagt über diesen Clan nichts aus und somit denken manche, dass Kain nichts von ihnen gewusst hat.

Disziplinen Fleischformen, Auspex, Tierhaftigkeit


Ventrue

Die Könige und Adligen in der Welt der Dunkelheit sind die Ventrue. Sie führen die Camarilla an, sind die besten auf dem Gebiet der Eroberung und sehen sich gerne in Führungsrollen. Ventrue sind traditionalistisch und edel, sie stammen ohne Zweifel aus der Oberschicht der Sterblichen. Meist müssen sie im Vordergrund stehen. Ein Ventrue würde nie etwas tun, was gegen seine Ehre und seinen Ruhm verstößt, eher würde er sterben. Sie arbeiten selten zusammen, sondern verbünden sich mit anderen Clans, sie machen erst halt, wenn sie ihre Ziele erreicht haben und sind darin sehr effektiv. Sterbliche zählen für die Venture nicht viel und sie suchen sich ihre Kinder sehr gut aus, nur Menschen, die sich mit Taktik und Handel auskennen, werden in den Clan aufgenommen.

Disziplinen: Beherrschung, Präsenz, Seelenstärke