close
Dol Morgul Lexikon
Impressum Impressum Datenschutz Datenschutz LSuche

Dol Morgul


Dol Morgul ist der Name unserer Schule. Er stammt aus dem Sindarin und bedeutet soviel wie "Berg der schwarzen Magie".


Entstehung

Dol Morgul war eine ansehnliche Festung in dem Land Rhûn, Mittelerde. Dort wurde die Schule und Herberge für Wesen aller Arten gegründet und aufgebaut und bot seit jeher fundiertes Wissen. Die Schule wurde federführend geleitet von Louis de Lioncourt, Xaros Xerxes Holaya II, Colophonius Regenschein und dem Urdrachen Firedragon. Zu dem Zeitpunkt war die Schule aufgeteilt in die 4 Häuser Agrippa, Belgos, Tavus und Malus. Weitere Schulleiter und Hauslehrer, die Dol Morgul im Laufe der Zeit aber verließen waren Ilana, Aragon, Hirion i Mellon, Severe de Lioncourt und Eruhena.

Gegen Ende der Jahre des Zorns wurde von den in Gwîndôr ansässigen Zwergen als Teil einer Übereinkunft zwischen ihnen selbst und den aus Mittelerde geflohenen Bewohnern des zerstörten Schlosses Dol Morgul eine Festung in einen Berg im Nordwesten Gwîndôrs gegraben, in der eine neue Schule für schwarze Magie, erneut genannt "Dol Morgul", ihre Heimat fand.

Umgebung

Dol-umgebung2.jpg

Auf dem Schulgelände Dol Morguls befinden sich - ausser der Burg - eine Quidditchanlage, das Zeltlager, das an die Jahre des Zorns erinnert, die Höhle des Drachen Firedragon, ein Wäldchen, ein asiatisches Teehaus, eine Wasserquelle, eine große Wiese und die Lichtergrotte.

Einrichtung

Im vorderen, der Außenwelt zugewendeten Teil Dol Morguls gibt es zwar Fenster, durch die Licht in die Räume dringt, doch tiefer im Berg musste man auf andere Leuchtmittel zurückgreifen. Innerhalb der Festungsmauern werden hauptsächlich magisch verstärkte Kerzen, Öllampen und Fackeln als Lichtquellen verwendet. In manchen Gängen und Sälen entzünden sich die Fackeln von selbst, sobald jemand näher kommt.

Zu den Fenstern sei bemerkt, dass diese mit besonderen Zaubern belegt wurden und so einen UV-Schutz haben. Dies ermöglicht es lichtempfindlichen Bewohnern wie beispielsweise den Kainiten, sich auch tagsüber frei innerhalb der Schule zu bewegen und aus dem Fenster zu blicken. Abhängig von der Wetterlage haben Sonnenbäder dennoch eine gewisse negative Wirkung auf Vampire. Darüber hinaus sollte man nicht vergessen, dass Vampire meist instinktiv vor der Sonne fliehen wollen.

Organisation

Die Webseite und Community "Dol Morgul" wurde offiziell am 01.03.2006 eröffnet. 2008 fand das erste offizielle Treffen, das DMT statt. Eine rührende Jubiläumsfeier fand 2009 statt. Der optische Werdegang der Seite ist im Zeitstrudel abgebildet.