close
Dol Morgul Lexikon
Impressum Impressum Datenschutz Datenschutz LSuche

Erzgrund


Erzgrund.jpg

Erzgrund ist eine Stadt südlich von Dol Morgul. Sie liegt am Meer und ist bekannt für ihr rotes Metall, aber auch für die Waffen und Rüstungen, die daraus entstehen.

Geschichte

Früher lebten an diesem Ort Menschen, die ihren Lebensunterhalt durch den Fischfang bestritten. Die Gegend war fruchtbar, im Meer lebten unzählige Fische und nahegelegene Flüsse lieferten genügend Trinkwasser. Während die umliegenden Gebiete von einer schrecklichen Dürreperiode heimgesucht wurden, lebten die Menschen weiter, ohne Wissen um die Dürre. Im Düsterwald lebten die Pancurons, eine intelligente, raffiniert angepasste Raubtierart. Ein Teil von ihnen verließ den Düsterwald auf der Suche nach Wasser und frischer Nahrung. Nach langer Reise gelangten sie nach Erzgrund.

Die Menschen dort verteidigten ihre Heimat so gut es ging, doch sie waren keine Krieger. Die Pancurons hingegen waren noch geschwächt vom Wassermangel und darüber hinaus an die Jagd im Wald gewöhnt. Der Kampf dauerte lange, und beide Seiten erlitten große Verluste. Schließlich gewannen die Pancurons, doch die Erde war getränkt vom Blut beider Rassen.

Schon bald zogen die Pancurons wieder weiter, doch das Blut blieb. Es versank im Sand und verband sich tief unter der Erde mit einer Eisenerzader. Dort entstand das rote Metall, und bis heute ist der Sand in Erzgrund rot gefärbt.

Viele Jahre später kamen die Zwerge an diesen Ort und ließen sich dort nieder. Sie gruben in der Erde, um nach dem Ursprung des roten Sands zu forschen. So fanden sie das Erz und schufen daraus ihre Waffen.

Das rote Metall

Im Gegensatz zu anderem Metall lässt sich dieses besonders leicht verarbeiten, und wird später besonders stabil. Zudem hat es die Eigenschaft, Magie speichern zu können.